Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 19. Januar 2011, 15:44 Uhr

Und wieder ein Zurück bei DerWesten: Diesmal aber ein positiver Schritt in Sachen Video: DSLR HD, Videografen und Videotage


In den letzten Wochen häufen sich die Meldungen, wonach DerWesten, das Internet-Portal der WAZ-Mediengruppe, wieder einmal irgendein Kernelement einstellt – zuletzt wurde der Registrierungszwang für Kommentare auf DerWesten wieder eingeführt1.

Vor fast einem Jahr wurde bekannt, dass es sich bei der WAZ ausgeflippt hat – sprich die Experimente mit den handlichen Flip Mino-Kameras endete still und leise (und ohne Pressemitteilung). Hintergründe hierfür sollen angeblich nach Pottblog-Informationen Widerstände in der Belegschaft der Redaktionen und auch den Personalvertretungen gewesen sein.

Von dieser Video-Abkehr gibt es jetzt eine weitere Abkehr – denn heute verschickte die WAZ-Mediengruppe eine Pressemitteilung, die eine Abkehr von der Abkehr darstellt:

Statt den Flip-Kameras will man jetzt auf High Tech setzen. Nachfolgend die vollständige Pressemitteilung:

DerWesten.de setzt auf neueste Videotechnologie
WAZ-Gruppe schult Fotoredakteure zu Videografen weiter und nutzt als erstes Medienunternehmen im deutschsprachigen Raum ausschließlich HD Spiegelreflextechnik

ESSEN, 19.01.2011. Die Fotoredakteure des WAZ FotoPools produzieren jetzt auch Bewegtbildbeiträge mit DSLR-Kameras in HD. Damit ist die WAZ-Gruppe das erste Medienunternehmen im deutschsprachigen Raum, das für die Produktion von Onlinevideos konsequent auf die neue und bereits für Hollywood-Filmproduktionen eingesetzte Technologie der Digitalen Spiegelreflexkameras in 35mm Kinoqualität setzt (HD-DSLR).

Der WAZ FotoPool, der zu WAZ NewMedia gehört und die Bildagentur der WAZ-Mediengruppe in NRW ist, entwickelt sich so zum Foto- und VideoPool.
In Workshops mit Film- und Videospezialisten wie Gero Breloer bilden sich die 32 festangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pools im professionellen Fotografieren von Videomaterial und damit zu sogenannten Videografen weiter. Gero Breloer ist international tätiger, mehrfach ausgezeichneter Sport- und News-Foto- und Videograf. Er gilt als Experte der Szene.

„Unsere neuen eigenproduzierten HD-Videos sind ein weiterer wichtiger Schritt für den multimedialen Qualitätsjournalismus auf DerWesten.de“, sagt Mark-Oliver Multhaup, WAZ NewMedia-Geschäftsführer und Leiter des FotoPools.

„Auf das Web zugeschnittene Nachrichten- und Reportagevideos in hervorragender Qualität sind elementarer Bestandteil einer visuell geprägten digitalen Zukunft.“

Die Produktion der HD-DSLR Filme durch die Videografen ist im WAZ Foto- und VideoPool von der Postproduktion getrennt. Mehrere speziell ausgebildete Mediengestalter kümmern sich allein um den Schnitt und die Aufbereitung des Rohmaterials fürs Web.

Alle Videos sind unter www.derwesten.de/video zu sehen.

Erste Ergebnisse der Videografen2 kann man sich bereits bei DerWesten anschauen:

Deutsche Webvideotage: Deutscher Webvideopreis, VideoCamp 3

Doch nicht nur hier engagiert sich DerWesten in Sachen Video – auch bei den in Essen stattfindenden Webvideotagen, über die das Pottblog bereits heute morgen berichtete, und die aus dem VideoCamp und der Verleihung des Deutschen Webvideopreises bestehen, als Sponsor dabei. Was sich natürlich alleine schon von der räumlichen Nähe her anbietet.

  1. was per se nicht so schlecht sein muss… []
  2. schönes Wort! []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Marco @ 19. Januar 2011, 17:05 Uhr

    Ob das auch schon eine Produktion der neuen Video-Professionals ist?
    http://www.derwesten.de/video/im-westen/essen/Trendsport-Poledance-id4168339.html


  2. (2) Kommentar by Dirk @ 19. Januar 2011, 20:16 Uhr

    DSLR HD ist ja ganz nett, aber als Player auf der Webseite auf Flash setzen. Also nix mit angucken auf dem iPad :(


  3. (3) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 20. Januar 2011, 09:33 Uhr

    […] Medien III: Positiver Schritt zurück bei DerWesten…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.