Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. November 2010, 07:23 Uhr

Google Street View in 20 deutschen Städten gestartet


Angekündigt wurde es seit langem, die Aufnahmen sind auch zum Teil schon mehr als zwei Jahre alt (siehe den Pottblog-Beitrag Google Streetview-Aufnahmen in Bochum) und nachdem der Ort Oberstaufen, einzelne Sehenswürdigkeiten und diverse Fußballstadien bei Google Street View auftauchten ist jetzt Google Street View für die nächsten 20 Städte1 freigeschaltet worden.

Das obige Bild zeigt beispielsweise das Schauspielhaus in Bochum.

Man darf gespannt sein, wie jetzt Google Street View bei den Nutzern ankommt, denn bisher hat Google Street View schon ein gewisses Akzeptanzproblem. Oft wird beispielsweise Google kritisiert, weil ja angeblich Live-Aufnahmen ins Netz gestellt werden – was natürlich falsch ist, da beispielsweise (siehe den obigen Link) die Bilder in Bochum vor zwei Jahren gemacht worden sind.

  1. Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 18. November 2010, 09:15 Uhr

    […] Google: Street View in 20 deutschen Städten gestartet…Pottblog […]


  2. (2) Kommentar by Nientiedt @ 18. November 2010, 11:33 Uhr

    Endlich! Hoffentlich ist damit nun Ruhe im Karton und das gefährliche Halbwissen rund um StreetView wird beendet…


  3. (3) Kommentar by Jens @ 22. November 2010, 18:49 Uhr

    @Nientiedt (2):
    Ja, das hoffe ich auch. Aber ob diese Hoffnung sich erfüllt – das wage ich, angesichts mancher Zeitgenossen, doch zu bezweifeln.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.