Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 2. November 2010, 23:59 Uhr

WAZ-Mediengruppe bietet Android-App mit Lokalnachrichten an


Vor rund einem Jahr startete die WAZ-Mediengruppe in Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber E-Plus die eigene Mobilfunkmarke wir mobil (und wurde bei der entsprechenden Vermarktung auf den Titelseiten von NRZ, WAZ & Co. zurecht kritisiert).

Das damals bekanntgewordene Prepaid-Angebot ist von den Verbindungskosten her teilweise recht günstig und wurde wohl auch deswegen mal von der Stiftung Warentest lobend erwähnt. Schon damals kommentierte ich jedoch zu diesem Angebot folgendes:

„[…] interessant wäre es natürlich zu erfahren, ob es ggf. auch günstige Datentarife gibt.“

Ein Jahr später gibt es jetzt endlich neues von der Datentariffront, denn wir mobil präsentiert jetzt zwei Datentarife und en passant dabei die eigene Android-App:

Smartphonetarif

Beim Smartphonetarif bekommt man 250 MB Datenvolumen, 100 SMS/Minuten in alle deutschen Netze (danach kostet es 19 ct pro Minute/SMS) – dafür zahlt man 19,95 Euro/Monat und hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Für 49,- Euro bekommt man dann noch das Handy Sony Ericsson Xperia X8, welches auf dem von Google initiierten Betriebssystem Android basiert dazu. Zu Android gleich mehr… Den Tarif dann man übrigens nur mit einem Handy nutzen.

Daten Tarif

Außerdem gibt es einen Datentarif: Hier hat man ein Inklusivvolumen von 1 GB und kann dieses Volumen auch mit anderen Geräten außer einem Handy nutzen. Selbst die Nutzung mit dem Apple iPad ist möglich, da man optional auch eine notwendige Micro-SIM-Karte erhält. Dieser Tarif kostet 16,95 Euro und hat auch eine Laufzeit von 24 Monaten.

Bewertung der beiden Tarife

Im Gegensatz zum ursprünglichen Prepaid-Tarif hauen die beiden neuen Tarife nicht wirklich vom Hocker. Preislich gesehen sind sie meiner Meinung nach nicht attraktiv, die lange Mindestlaufzeit schreckt auch eher ab und dann findet das alles noch immer im ePlus-Netz statt, was zumindestens im Kerngebiet der WAZ-Mediengruppe – dem Ruhrgebiet – was die Geschwindigkeit betrifft ausbaufähig ist.

wir mobil Handy-News – die Android-App

Interessant an dem neuen Angebot ist jedoch, dass quasi en passant auch eine Android-App vorgestellt erwähnt wird. In der abgebildeten Anzeige heißt es dazu nur wie folgt:

Kostenlose App zu Ihren WAZ-Lokalnachrichten1

Die offizielle Pressemitteilung der WAZ-Mediengruppe wird etwas konkreter:

Den direkten Zugang zu den Inhalten der WAZ Mediengruppe ermöglicht eine Android-App, die für „wir mobil“-Kunden kostenlos ist. Via Geotagging zeigt sie gleich die gewünschten Nachrichten der regionalen Internetportale der WAZ-Gruppe, „DerWesten“, „Newsclick“ (Braunschweiger Zeitungsverlag) und „Thüringen1“ (Zeitungsgruppe Thüringen), an.

Da ich kein auf Android basierendes Handy besitze, konnte ich mir die wir mobil-App nicht anschauen.
Einige Pottblog-Leser (vielen Dank an @DAFFILINO, @juliaspreen, @LittleDevilcom und @SimSullen!) konnten mir jedoch weiterhelfen. Bei der Mehrzahl der Nutzer funktioniert die App nicht und verweist darauf, dass der Zugriff nicht gestattet sei. Bei einem ePlus-Kunden klappte es jedoch (was wohl daran liegt, dass wir mobil im ePlus-Mobilfunknetz arbeitet) und man sah dort einfach nur die üblichen Schlagzeilen von DerWesten – jedoch wohl wie berichtet nach dem jeweiligen Ort ausgewählt; sprich: Wer im Dortmunder Norden ist, bekommt Nachrichten aus Dortmund und sogar aus der Nordstadt angezeigt.

Da man als mobiler Nutzer nicht nur Zugriff auf derwesten.de sondern auch auf m.derwesten.de hat, muss man als nicht-wir mobil/ePlus usw.-Kunde sich aber nicht wirklich drüber ärgern…

Apps der WAZ-Mediengruppe für Apple iOS

Mich hatte gewundert, dass die WAZ-Mediengruppe anscheinend zuerst auf Android-Apps setzt, wo doch quasi alle anderen Verlage momentan die iOS-Plattform von Apple (iPad, iPhone, iPod touch) bevorzugen. Dies ist auch insofern verwunderlich, als dass beispielsweise die mobile Internet-Plattform des Westens hauptsächlich von iOS-Geräten angesteuert wird und Android da eher unter ferner liefen läuft. Nach Auskunft von Paul Binder, dem Pressesprecher der WAZ-Mediengruppe befinden sich derzeit

„Apps unseres Hauses für iPhone und iPad […] in der Entwicklung.“

Dass momentan eine Android-App (eher verhalten… Anm. d. Bloggers) beworben wird, liegt daran, dass der neue Smartphone-Tarif von wir mobil in einem Bundle-Paket mit dem Xperia X8, dem Android-Handy von Sony Ericsson angeboten wird.

Hoffentlich bieten die iOS-Apps dann etwas mehr Funktionen als nur um die übliche Mobilvariante, angereichert mit ein wenig Geoerkennung und entsprechender Artikelauswahl.

  1. Über die Android-App aus dem Android-Market []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Kai3k @ 3. November 2010, 08:24 Uhr

    Die Entwicklung einer Android-App – inklusive der Veröffentlichung (d.h. ohne Prüfung) – kann auch einigermaßen in kürzerer Zeit erfolgen, als es bei Apple der Fall ist.


  2. (2) Pingback by WAZ startet iPhone Apps | Ruhrbarone @ 5. November 2010, 14:08 Uhr

    […] WAZ-Gruppe robbt sich langsam an den Smartphone markt heran – nach Android ist jetzt Apple an der […]


  3. (3) Kommentar by Jens @ 7. November 2010, 23:19 Uhr

    @Kai3k (1):
    Okay, das ist natürlich auch ein Argument. Wobei ich schon die Verknüfung Handy-Angebot < -> App als plausibel ansehe.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.