Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. Oktober 2010, 21:06 Uhr

Essener Stadtwappen zerstört, Dortmunder Feuerwehr muss der zweitgrößen Ruhrgebietsstadt helfen


Direkt am Hauptbahnhof in Essen, kann man den Handelshof sehen. Trotz des Mövenpick-Namens und der blau-gelben Beschriftung handelt es sich nicht um die örtliche FDP-Zentrale, sondern um ein Hotel. Auf dem Hotel findet sich der Schriftzug „Essen – Die Einkaufsstadt“1, beidseitig flankiert vom Essener Stadtwappen.

Wie heute Abend DerWesten berichtete, ist das Stadtwappen vom Handelshof heruntergestürzt. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, als das drei mal sechs Meter große Stadtwappen auf den Willy-Brandt-Platz stürzte und dort zerschellte.

Was ich jedoch sehr merkwürdig finde ist folgender Satz aus dem Bericht:

Feuerwehrleute aus Dortmund mussten mit Spezialtechnik die Reste der Leuchtreklame in 37 Meter Höhe sichern und abtragen.

Da frage ich mich, warum die Feuerwehr aus Dortmund das regeln muss und ob so etwas die Feuerwehr in Essen nicht selber erledigen kann.

PS: Das verwendete Bild aus dem Wikimedia Commons-Archiv stammt von Baikonur und steht unter einer CC-BY-SA-Lizenz.

  1. was schon eine Verbesserung zur Rüstungsstadt darstellt… []

8 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by tofu @ 16. Oktober 2010, 21:13 Uhr

    Die FW Essen besitzt keine Hebebühne, um in solch einer Höhe zu arbeiten. Um den Lokalstolz wieder herzustellen: es gibt ausreichen Szenarien, bei denen die Dortmunder auf die Hilfe ihrer Essener Kollegen angewiesen wären.


  2. (2) Kommentar by Tobias H. @ 16. Oktober 2010, 21:15 Uhr

    Hallo Jens,

    in Dortmund ist eine Spezialeinheit stationiert: Die Höhenretter. Die sind für speziell diese Einsätze ausgebildet und verfügen über das nötige Equipment.

    Wie ich gerade sehe, gibt es in Essen ebenfalls eine Höhenrettergruppe. Wenn unser Kamerad heute Dienst hatte, werde ich ihn bei gelegenheit mal fragen, warum die Dortmunder in Essen helfen mussten.

    Einzige Spekulation die mir noch einfallen würde wäre der Teleskopmast.


  3. (3) Kommentar by Tobias H. @ 16. Oktober 2010, 21:16 Uhr

    Mist tofu war schneller


  4. (4) Kommentar by Blinkfeuer @ 16. Oktober 2010, 22:19 Uhr

    Spezialeinheit-Höhenrettung (SE-H) Die SE-H ist eine der jüngeren Spezialeinheiten der Feuerwehr Dortmund.
    Und: DO ist gaaanz weit oben, RWE eben nicht.


  5. (5) Kommentar by Chron2 @ 16. Oktober 2010, 23:01 Uhr

    hmm. ja das kommt nich mehr vor.


  6. (6) Kommentar by tofu @ 17. Oktober 2010, 00:08 Uhr

    Eine Höhenrettungseinheit hat die BF E im übrigen auch, nur keine Hebebühne für eine solche Höhe. Und von solch einer Hebebühne aus lässt es sich ja doch komfortabler arbeiten, als am Kran hängend.


  7. (7) Pingback by Links anne Ruhr (18.10.2010) » Pottblog @ 18. Oktober 2010, 05:25 Uhr

    […] Ursache für Absturz des Stadtwappens am Handelshof noch unklar (DerWesten) – Siehe auch den Pottblog-Artikel Essener Stadtwappen zerstört, Dortmunder Feuerwehr muss der zweitgrößen Ruhrgebietsst…. […]


  8. (8) Kommentar by Jens @ 21. Oktober 2010, 12:20 Uhr

    @all:

    Danke für die Informationen – das wusste ich natürlich nicht. Fand es halt nur merkwürdig, dass man in Essen die Dortmunder zu Hilfe rufen muss. Aber so habe ich (und die Besucher dieses Beitrages) mal wieder was gelernt! :)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.