Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 15. Oktober 2010, 16:40 Uhr

TV-Tipp: Rivalen im Revier


Heute Abend bringt das WDR-Fernsehen, einem Bericht von DerWesten zufolge, um 20:15 Uhr die Sendung Rivalen im Revier aus der neuen Dokumentationsreihe Rivalen in NRW.

In der Programmbeschreibung heißt es dazu:

Das Ruhrgebiet: Einst von Kohle und Stahl geprägt, präsentieren sich 53 Städte stolz als „Ruhr.2010“. Aber auch Rivalitäten prägen Land und Leute. Welche Stadt hat die meisten Einwohner. Wer die meisten Subventionen? Wer die schönste Philharmonie? Und: Wer gewinnt das Derby? Mit dem Blick auf Vergangenes und Gegenwärtiges geht „Rivalen im Revier“ dieser Frage nach.

DerWesten schreibt im oben verlinkten Artikel:

Da geht es jeder gegen jeden: Krupp gegen Hoesch, BVB gegen Schalke, Wattenscheid gegen Bochum, Dortmunder Konzerthaus gegen Essener Philharmonie (die sich in Gestalt eines seit Jahren entlassenen Intendanten wehrt), Essener Einwohnerzahlen gegen Dortmunder, Uni gegen Uni, Schlegel- gegen Union Bier, Einzelhandel gegen Centro. Selbst im Bergbau messen sich die Kumpels, dabei hatte man gerade wieder an ihre Kameradschaft geglaubt.

Eine Hauptrolle hat in diesem „Kriegsfilm“ übrigens Bochum. Meist als der lachende Dritte. Oder der weinende.

Das klingt doch interessant! Die Aufnahme habe ich schon bereits programmiert, da ich mir heute abend natürlich das Fußball-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund anschauen möchte.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.