Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Oktober 2010, 06:23 Uhr

Rivva: Rund 200 Stimmen für die nächste Runde des Deutschen Social Media Preises notwendig


Beim Deutschen Social Media Preis, der vom Twittwoch e.V. ausgelobt wird, habe ich so eben meine Unterstützung für Rivva ausgedrückt.

Was ist Rivva überhaupt?
Auf der Über Rivva-Seite wird es gut erklärt, ich versuche es aber mal mit eigenen Worten: Rivva aggregiert automatisch – anhand von Blogpostings und auch Twitter-Nachrichten – was gerade in den deutschsprachigen Blogs und Online-Medien wichtig ist. Quasi so etwas wie Google News, nur dass halt nicht ein Google-Algorithmus darüber entscheidet, sondern Blogger und Twitter-Nutzer.

Für Rivva abstimmen
Auf der Rivva-Seite beim Social Media Preis kann man als Facebook-Nutzer auf den „Gefällt mir“-Button klicken, was bislang rund 50 Leute gemacht. Das ist jedoch viel zu wenig, da – um in die nächste Runde des Preises zu kommen – mindestens 250 Facebook-Unterstützer gebraucht werden (siehe auch die Information über das Verfahren).

Warum Rivva bisher so wenig Unterstützer hat?
Das frage ich mich auch! Vielleicht ist es so, dass viele der Besucher denken, dass Rivva eine etablierte Seite ist und keinerlei Unterstützung mehr braucht. Das sehe ich anders – wenn ich mir beispielsweise den Carta-Beitrag Rivva krepelt und US-Verlage investieren Millionen in Ongo durchlese, dann habe ich die eher die Befürchtung, dass es um das Projekt Rivva derzeit nicht so gut steht.

Weitere Teilnehmer beim Deutschen Social Media Preis
Es gibt noch viele weitere Teilnehmer beim Deutschen Social Media Preis, die meiner Meinung nach eine Unterstützung wert sind. Daher habe ich neben Rivva noch weiteren Projekten meine Unterstützung via Facebook gewährt. Jedoch bin ich der Meinung, dass Rivva das Projekt ist, was am ehesten unterstützt werden soll. Daher rufe ich jetzt hier und jetzt nur für eine Unterstützung für Rivva auf.


7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.