Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 29. September 2010, 17:11 Uhr

750 Jahre Knappschaft – Briefmarke zum offiziellen Jubiläum


750 Jahre Knappschaft - Briefmarke

Die Knappschaft1 feiert in diesem Jahr ihr 750-jähriges Jubiläum. Dies hat die Deutsche Post AG in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen zum Anlass genommen, die Sonderbriefmarke 750 Jahre Knappschaft zu veröffentlichen.

Grund hierfür war, dass die Knappschaft als Modell für die Gründung der gesetzlichen Sozialversicherung dient, wie man sie heutzutage kennt. Vor etwas mehr als einem Jahr wurden daher sieben Grafiker beauftragt um Entwürfe einzureichen, die dann von einem Kunstbeirat geprüft und an den Bundesfinanzminister weitergeleitet wurden.

Der siegreiche Entwurf der Sonderbriefmarke (siehe auch die Abbildung), die zu einem postalischen Nennwert von 1,45 Euro2 auf den Markt kommt, wurde vom Graphik-Designer Gerhard Lienemeyer aus Offenbach gestaltet und basiert auf dem Fotomotiv Das Frühstück von Chargesheimer. Dieses erschien 1958 – mit Texten von Heinrich Böll – im Bildband Im Ruhrgebiet, der zum damaligen Zeitpunkt Proteste hervorrief, da er auf vertraute Klischees und jedwede Sentimentalität verzichtete.

Über den Künstler Gerhard Lienemeyer

Auf der Seite 750jahre.info informiert die Knappschaft über den Künstler Gerhard Lienemeyer:
Dieser hat schon an rund 100 Gestaltungswettbewerben für Briefmarken teilgenommen und mehr als 20 davon gewonnen, so dass seine Werke inzwischen in Millionenauflage gedruckt wurden.

Zur Gestaltung der Sonderbriefmarke 750 Jahre Knappschaft erklärt er, dass es erst Entwürfe mit typischen Motiven wie der Büchsenkasse, dem Berghauptmann und einer Kohlenlore gab. Dann entschied sich Lienemeyer jedoch für ein Fotomotiv aus dem bereits erwähnten Bildband Im Ruhrgebiet:

„Ich habe zunächst die Vorstellung gehabt, das ganze Spektrum der Knappschaft von der Vergangenheit bis in die Gegenwart abzubilden. (…) Im Hinterkopf schwebte immer auch das Buch von Chargesheimer, das ich noch aus meiner Studentenzeit kannte. (…) Die Bilder sind mir nicht aus den Sinn gegangen. Das war für mich richtige soziale Fotografie, weil sie die Arbeit unter Tage schonungslos aufgezeigt hat.“

Erscheinungstermin der Sonderbriefmarke 750 Jahre Knappschaft

Da die Knappschaft ihren offiziellen Geburtstag am 28. Dezember 2010 in Goslar, am Ursprung des Knappschaftswesens, feiert, erscheint die Briefmarke erst recht spät im Jubiläumsjahr 2010, genauer gesagt am 11. November 2010.
Die Deutsche Post wird anlässlich dieses Ereignisses ein Sonderpostamt in der Hauptverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, Königsallee 175, 44799 Bochum (dem Bominhaus) einrichten. Hier kann man von 09:30 bis 17:00 Uhr auch den Ersttagsstempel zur Briefmarke 750 Jahre Knappschaft erhalten.

Rechtliche Hinweise:
Das Motiv der Sonderbriefmarke wurde mir vom Bundesministerium der Finanzen zur Verfügung gestellt.
Markenentwurf: Gerhard Lienemeyer (Offenbach), Fotografie „Das Frühstück“ von Chargesheimer (Fotografie © Chargesheimer/Museum Ludwig, Köln).

  1. die u.a. seit April 2007 eine für alle gesetzlich Krankenversicherten frei wählbare Krankenkasse ist []
  2. für den Großbrief mit einem maximalen Gewicht von 500 g []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.