Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. September 2010, 17:13 Uhr

stART Conference 2010 – und ein kleiner iPhone 4-Videotest


Vor einigen Tagen war ich auf der stART Conference 2010 in Duisburg (vielen Dank an Frank Tentler!). Bei der stART Conference wird versucht Kultur mit dem Web 2.0 zu verbinden, wie es beispielsweise die Duisburger Philharmoniker seit einiger Zeit sehr gut hinbekommen.

So konnten sich jetzt Kulturschaffende, Vertreter von Kulturinstitutionen usw.usf. darüber informieren, welche Möglichkeiten das Web 2.0 so bietet. Außerdem gab es bei den zahlreichen Workshops dann auch Antworten auf drängende Fragen, wie beispielsweise sich so etwas finanzieren lassen kann, welche rechtlichen Fallstricke zu beachten sind und dergleichen mehr.

Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen bei vielen der einzelnen Workshops nicht teilnehmen, aber das was ich gesehen habe, hat mir umso mehr gefallen. Außerdem war es natürlich auch schön wieder alte Bekannte und Freunde zu treffen aber auch neue Kontakte zu machen und sich auszutauschen.

Außerdem nutzte ich nicht nur die Gelegenheit teuer mit dem VRR in Duisburg anzureisen (wenn man eine Woche vorher noch in Berlin war und die Preise von BVG/VBB gewohnt ist, kommen einem Ruhrgebietsbewohner schon die Tränen…), sondern auch um mit meinem neuen iPhone 4 mal die Videofunktion zu testen (und nicht primär um in der Liste der Medien- bzw. Blogberichte zur stART 10 aufzutauchen…):

Dazu habe ich einfach mal zwei Opfer, die nicht schnell genug weg rennen konnten, gefragt, was sie von der stART Conference 2010 halten. Einmal ist das Nicole Simon (Mitglied der Internet-Enquete des Bundestages) gewesen und dann noch Kai Lehmkühler (von den Rheinschafen).

Hier das dazugehörige Video, welches ich übrigens direkt mit dem iPhone 4 gedreht und auch mittels der App iMovie direkt auf dem iPhone geschnitten habe:

Die Qualität des Videos gefällt mir an sich schon recht gut, auch wenn es im zweiten Teil bei Kai dann doch etwas leiser ist. Aber das lag ja an der Umgebung. Sprich: Wo es laut ist, sollte man das iPhone 4 eher nicht für Videos verwenden.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.