Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. August 2010, 18:55 Uhr

„Liebe Dortmunder, wenn ihr wollt, ist Schalke raus.“ (Liga Total)


Mit dieser Anzeige in der gestrigen Ausgabe der Ruhr Nachrichten (RN) brachte mich die Telekom zum Schmunzeln. Inhaltlich geht es darum, dass bei Liga Total, der Bundesliga beim IPTV-Angebot der Telekom (welches unter dem Namen „Entertain“ vermarktet wird) ab der kommenden Bundesliga-Saison eine „persönliche Konferenz“ gezeigt werden kann.

Wenn einen also die Partie von Obergiesing gegen Untergiesing nicht interessiert – dann bekommt man davon nichts mit. Technisch läuft es so ab, dass man eine „Hauptpartie“ schaut (z.B. Borussia Dortmund, die hoffentlich gewinnen!) und vorher auswählen kann, zu welchen Spielen man automatisch über den jeweiligen Spielstand informiert wird (und zu denen man dann je nach Bedarf direkt umschalten kann). Weiteres dazu bei vdsl-news.de und im Erklärungsfilm bei ligatotal.de.

Die Idee hinter dieser Konferenz finde ich gut, wobei sich zeigen wird, ob das was taugt. Insofern bin ich auf Testberichte gespannt – ich selber habe ja kein Liga Total abonniert, denn wenn man sich für mehr als die Bundesliga interessiert, also gerne auch die Champions League, den DFB-Pokal und die UEFA Europa League sieht – dann ist Entertain nicht die erste Wahl, da die Kanäle von Premiere bzw. Sky dort nicht mehr übertragen werden. Was übrigens auch an einer Werbung gelegen haben soll…1

Zurück zur oben genannten Werbung: Mit solchen Sachen kann man mich als BVB-Fan ja bekanntlich begeistern. Dass jetzt in dem oben verlinkten Erklärungsfilm der BVB gerade ein gegnerisches Tor bekommt, trübt den Eindruck nur ein bisschen.

Was ich jedoch amüsant finde ist die Zielgruppenorientierung der Werbung. Die obige Anzeige wurde in den RN geschaltet die im Dortmunder Raum erscheint, bei der also der eine oder andere BVB-Fan logischerweise zur Leserschaft gehört. Ich denke mal rund um Gelsenkirchen Herne-West würde der Text etwas anders lauten…

… und in Bochum sah ich das entsprechende Anzeigenmotiv mit einem gänzlich anderen (neutralen) Spruch. Sinngemäß: „Warum fünf Spiele sehen, wenn einen nur zwei interessieren.“

  1. nämlich der aggressiven Werbung der Telekom, in der Premiere-Kunden quasi aufgefordert wurden zu T-Home Entertain zu wechseln – kein Wunder, dass Premiere bzw. Sky angeblich deswegen die Einspeisungsverträge mit der Telekom beendet hat []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Marc L. @ 3. August 2010, 21:10 Uhr

    Woher wusste ich nur, dass Mr. Pottblog als BVB-Fan dieses perfide Beispiel aufgreift?!

    *Schalke…………………..04*

    Naja, um bei der Sache zu bleiben, die Werbung trifft auf den Punkt genau die Feindbild-Kreation unter den verschiedenen Anhängern der Bundesliga-Vereine.


  2. (2) Pingback by Premiere -> Sky Deutschland -Seite 142 - tooor.de - Tickettausch, Fantreffen, Blogs @ 6. August 2010, 18:54 Uhr

    […] […]


  3. (3) Kommentar by Jens @ 28. August 2010, 13:03 Uhr

    @Marc L. (1):
    Hehe, das war doch klar.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.