Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 26. Juli 2010, 14:36 Uhr

FDP wird wegen Kommentaren bei den Ruhrbaronen ermahnt


Vor einiger Zeit berichteten die Ruhrbarone über Unregelmäßigkeiten bei der Europapolitikerin Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP) und ihren Präsenzzeiten im Europäischen Parlament (siehe Hat FDP-Europaspitzenkandidatin Koch-Mehrin falschen Eid geleistet?). Darüber berichteten damals auch zahlreiche Blogs – wie auch das Pottblog (hier und vor allem hier) – und auch klassische Medien.

Einer der Begleitumstände damals war, dass von Computern, die der FDP zuzuordnen waren, in die Diskussionen Kommentare gestellt wurden, die versuchten davon abzulenken, das Berichterstattungsziel auf andere Personen und Parteien auszuweiten – oder schlicht und ergreifend: zu manipulieren.

Inzwischen wurde durch diesen Bericht (via twitter.com/ojour_de) bekannt, dass die FDP für dieses Verhalten „ermahnt“ wurde.

Dort heißt es:

Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat eine öffentliche Mahnung gegen die Bundesgeschäftsstelle der FDP ausgesprochen.
[…]
Nachweislich sechs anonyme Kommentare im Blog www.ruhrbarone.de können einem Mitarbeiter der FDP zugeordnet werden. Zwar wurden die FDP-freundlichen Kommentare nicht von Vorgesetzten beauftragt, es gab aber auch keine internen Richtlinien oder Verweise auf Verhaltenskodizes der Kommunikationsbranche, die Mitarbeitern der FDP verdeckte PR untersagt hätten.

Positiv bewerte der DRPR, dass die Bundesgeschäftsstelle der FDP sich von verdeckten PR-Maßnahmen distanziert und ihre Mitarbeiter für die Problematik sensibilisiert habe.
[…]

Eine Entschuldigung gegenüber den Ruhrbaronen folgte meines Wissens bisher nicht…


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Braun Rasierer @ 1. August 2010, 20:45 Uhr

    Also das ist ist ja mal peinlich von der FDP. Soetwas kennt man ja garnicht von denen…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 28. August 2010, 12:47 Uhr

    @Braun Rasierer (1):
    Naja, das Internet ist halt noch nicht überall angekommen…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.