Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. Juli 2010, 18:35 Uhr

Still-Leben Ruhrschnellweg A40/B1: Videos (vom Livestream und aus dem Flugzeug) und mehr


Still-Leben Ruhrschnellweg (Autobahnschild)Etwas mehr als anderthalb Stunden ist es her, dass die Kulturhauptstadt 2010-Aktion Still-Leben Ruhrschnellweg auf der A40 bzw. B1 von Duisburg bis Dortmund zu Ende gegangen ist.

Ich selber hatte mich spontan doch noch entschieden dabei zu sein (nach dem Motto: „Wann bekommt man noch einmal eine solche Gelegenheit?“), wobei ich dann doch nicht per Leihrad von metroradruhr da war, sondern mit dem Auto. Nachdem ich dann gefühlte zwei km von der Abfahrt Bochum-Stadion einen Parkplatz gefunden hatte ging es auf die A40.

Was mich sehr positiv überrascht hat – andauernd sah man Leute die man kennt. Ob nun das Vorstandsmitglieder vom VfL Bochum, Politiker aus nahezu allen politischen Ebenen (Stadt, Ruhrgebiet, Bund), Mitglieder der Bochumer Kulturszene, Vertreter der Bochumer Wirtschaftsszene, der ehemalige stellvertretende Bürgermeister von Olfen usw.usf. waren – das hätte ich eigentlich nicht gedacht. Natürlich sah man auch immer wieder den einen oder anderen Kollegen und natürlich auch diverse Blogger und Twitternutzer, die man von diversen Veranstaltungen kennt.

Bevor ich was ausführliches schreibe (dann auch mit dem einen oder anderen Bild) will ich mich erst mal abkühlen und verweise stattdessen auf einige Videos:

Livestream

Das Pottblog hatte ja Tische zur Teilnahme am Still-Leben Ruhrschnellweg A40/B1 in Zusammenarbeit mit der Privatbrauerei Moritz Fiege verlost. Dort wurde dann von Jörn und Markus für ungefähr rund zwei Stunden1 live von dem Bereich Bochum-Zentrum gestreamt:


Watch live video from nerotunes on Justin.tv

Leider schaffte ich es erst recht spät, mich voll bepackt zur Anschlussstelle Bochum-Zentrum durchzuschlagen, so dass der Livestream bereits beendet war. Aber man kann ihn sich ja noch anschauen. Wenn die iPhone-App vernünftig funktionieren würde, würde ich das ja jetzt gleich machen, aber anscheinend kann man dort nur nach Live-Videos suchen. :(

Video aus dem Flugzeug

Katharina Kruppa hat aus dem Flugzeug das Still-Leben Ruhrschnellweg für die Seite halloherne.de gefilmt und mir erlaubt das Video hier auch einzubinden, was ich gerne mache:

Live-Berichterstattung

Stefan Laurin berichtete bei den Ruhrbaronen Still-Leben A40: Auch eine Autobahn kann ein angenehmer Ort sein live und zeigt auch ein paar Fotos.

Mehr demnächst…

Ich selber habe auch einige Fotos gemacht (und zwei Interviews – bin mal gespannt, wie die tontechnisch geworden sind!) und werde auch noch was schreiben. Jetzt werde ich mich aber erst mal abkühlen. Seit dem WM-Spiel um Platz 3 weiß ich, wie entspannend und erfrischend so ein Whirpool mit kühlem Wasser sein kann. Schade nur, dass ich das Apple iPad, welches ich in sicherer Entfernung aufbauen werde, nicht nutzen kann, um mir nachträglich den Livestream von Jörn und Markus anzuschauen. Naja, dann halt doch eine Folge 3sat neues…

  1. mehr gaben die Akkus nicht her… []

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by A40 Still-Leben: Chor | endoplast.de @ 19. Juli 2010, 16:58 Uhr

    […] So still war das Volksfest „Still-Leben Ruhrschnellweg“ am 18. Juli 2010 im Ruhrgebiet gar nicht. Es gab viel zu reden und viel zu singen. Fast immer mit […]


  2. (2) Kommentar by MrDaBoss @ 19. Juli 2010, 22:43 Uhr

    Hi,

    habe mal ne Kleinigkeit zusammengeschnitten:

    http://www.youtube.com/watch?v=oT6yuoTHJJw

    Viel Spaß beim Ansehen!!!


  3. (3) Kommentar by Jens @ 23. Juli 2010, 16:31 Uhr

    @MrDaBoss (2):
    Danke!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.