Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Juli 2010, 17:37 Uhr

Still-Leben Ruhrschnellweg (A40/B1): Grillverbot – auch für REWE-Kunden!


Still-Leben Ruhrschnellweg (Autobahnschild)In nicht einmal einer Woche findet das Projekt Still-Leben Ruhrschnellweg, eines der ambitioniertesten Projekte im Rahmen von Ruhr.2010, der Kulturhauptstadt Europas statt, bei der der Ruhrschnellweg (A40/B1) auf einer 60 km langen Strecke gesperrt wird und auf einer der beiden Fahrbahnen rund 20.000 Bierzeltgarnituren aufgebaut werden.

Wer übrigens die Teilnahme an einem dazugehörigen Tisch (der für 8-10 Personen geeignet ist) auf Bochumer bzw. Wattenscheider Stadtgebiet gewinnen möchte, der sollte sich schnell den Beitrag Still-Leben Ruhrschnellweg (A40/B1): Verlosung von fünf Tischen für das Ereignis der Kulturhauptstadt Europas Ruhr2010 am 18. Juli 2010 anschauen, denn noch kann man an dem Gewinnspiel teilnehmen!

Man muss halt nur eine gute Idee haben, was man dort machen will. Eine Sache sollte man jedoch auf keinen Fall dort machen: Grillen!

Im aktuellen Prospekt wirbt jedoch REWE unter dem Motto Picknick auf der Autobahn wie folgt:

Für nur 1,99 Euro bekommt man den Picknick-Einweggrill „Feuer & Flamme“ („für schnelles Grillen unterwegs“). Ökologisch äußertst bedenklich, nach § 4 der Haus- und Streckenordnung (vollständige Fassung), die Teilnehmer der Gewinnaktion hier im Pottblog aber grundsätzlich aber auch alle Teilnehmer der gesamten Aktion Still-Leben Ruhrschnellweg akzeptieren müssen, jedoch auch verboten. Denn dort heißt es unter anderem (die Hervorhebung stammt von mir):

Nicht zugelassen sind:

Offenes Feuer (wie z.B. Grills, sowohl Kohle- als auch Gasgrills), Feuerwerkskörper, Raketen, bengalische Feuer, Rauchpulver, Rauchbomben, Leuchtkugeln und andere pyrotechnische Gegenstände;

Glas oder zerbrechliche Behältnisse, gefährliche Gegenstände, die auch geeignet sind, Verletzungen zu verursachen oder hervorzurufen.

Dann braucht man sich auch nicht für 2,79 Euro die „Geflügel-Bruzzler“ kaufen. Denn es mag zwar wirklich 100 % Geflügel = 100 % Geschmack sein – aber ohne den Grillvorgang schmecken diese Würstchen sicherlich nicht. Und ohne Grill werden solche Würstchen wohl nicht so heiß, denn laut der 16-Tages-Vorhersage von wetter.com wird es am Sonntag, den 18. Juli 2010 mit 21 °C fast schon kühl sein1. Insofern grillen weder Grills auf der A40 noch die Teilnehmer selbst… 😉

Übrigens: Die Idee zur Kulturhauptstadt 2010 und diesem Projekt eigene Angebote auf den Markt bzw. in den (Super-)Markt zu bringen finde ich gut. Wobei es natürlich schon etwas von Ambush Marketing hat, denn offiziell ist Edeka „ihr sympathischer Versorger“ (Zitat!) der Aktion Still-Leben Ruhrschnellweg und mit rund 100 Ständen auf der A40/B1 zugegen, wo man zu Aktionspreisen Snacks, Obst, gekühlte Getränken und Erinnerungsstücke kaufen kann.

  1. jedenfalls im Vergleich zu den jetzigen Werten []

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Links anne Ruhr (12.07.2010) » Pottblog @ 12. Juli 2010, 07:24 Uhr

    […] 1995 (1) « Still-Leben Ruhrschnellweg (A40/B1): Grillverbot – auch für REWE-Kunden!   Pottblogger — 12. Juli 2010, 07:23 […]


  2. (2) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 12. Juli 2010, 07:57 Uhr

    […] Ruhr2010: Grillverbot auf der A40…Pottblog […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.