Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 8. Juli 2010, 06:40 Uhr

Fiege Kino Open Air in Bochum startet heute mit „Sex and the City 2“ – Video vom Pressegespräch und Interview mit Hugo Fiege


Vor ein paar Tagen berichtete ich bereits vom Fiege Kino Open Air 2010. Das mit den Videos hat leider etwas länger gedauert, da unter anderem aus akustischen Gründen da einiges zu schneiden war – und ich bin ja eigentlich der Typ Filmer, der gerne die Kamera drauf hält und so gut wie gar nicht schneidet1.

Heute abend öffnet dann das Kino Open Air auf dem Gelände der Bochumer Privatbrauerei Moritz Fiege zum ersten Mal in diesem Jahr seine Pforten und präsentiert den Film Sex and the City 2. Die ersten 100 Besucherinnen sollen dann auch ein Glas Prosecco bekommen2.

Im aufgezeichneten Pressegespräch informierten Hugo Fiege (für die Brauerei) und Martin Semerad (von Cooltour) über die Pläne für die inzwischen zwölfte Neuauflage des Kino Open Air:

Pressegespräch

In diesem Auszug des Pressegespräches geht es erst einmal um die Resonanz der bisherigen elf Kino Open Air-Veranstaltungen, was die zwölfte Neuauflage von den bisherigen unterscheidet (z.B. beim Programm(heft)), welches Zusatzrahmenprogramm es gibt, welche Filme ausgewählt werden – aber auch zu Fragen wie die Open Air Kinos im Ruhrgebiet zusammenarbeiten (bisher nicht wirklich…) oder den Bezug – gerade im Jahr der Kulturhauptstadt – zu Ruhrgebietsthemen wurde Stellung bezogen:

Man hofft natürlich auch auf ein gutes Wetter, ansonsten kann man sich die Ponchos zum Wetterschutz ausleihen – so lange es nur leicht regnet und keine Orkanböen vorherrschen…3

Interview(s) mit Hugo Fiege

Nachfolgend habe ich Interviews mit Hugo Fiege, die im Rahmen des Pressegespräches durch Vertreter der hiesigen Radiosender (Campusradio und Radio Bochum) durchgeführt wurden, aufgezeichnet:

Ich selber war letztes Jahr erstmalig beim Kino Open Air – zwar war der Vortrag von Erich von Däniken kein Kinofilm und ob man das ganze alles so glauben kann sei auch mal dahingestellt – aber das ganze Drumherum mit der Atmosphäre, der großen Leinwand usw. fand ich gut und ich denke ich werde mir mal das Programmheft noch genauer anschauen, denn vielleicht lädt ja dieses Kino Open Air zu einem TweetUp4 ein.

  1. MacBook Pro und iMovie sei Dank klappte das dann doch noch… []
  2. obwohl natürlich der Cocktail „Cosmopolitan“ stilechter wäre… []
  3. Übrigens: Wenn ich mir das ganze nochmal anschaue und auch die Unterlagen mir durchlese, komme ich immer mehr zu dem Schluss, dass die WAZ-Überschrift Wiederholung nur bei Regen nicht so ganz was mit der Wirklichkeit zu tun hat… []
  4. Treffen von Twitter-Nutzern []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.