Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Juli 2010, 19:32 Uhr

Still-Leben Ruhrschnellweg (A40/B1): Verlosung von fünf Tischen für das Ereignis der Kulturhauptstadt Europas Ruhr2010 am 18. Juli 2010


Still-Leben Ruhrschnellweg (Autobahnschild)Keine zwei Wochen dauert es noch, dann findet am Samstag, den 18. Juli 2010, das Projekt Still-Leben Ruhrschnellweg, eines der ambitioniertesten Projekte im Rahmen von Ruhr.2010, der Kulturhauptstadt Europas statt.

Hierbei ist es geplant die A40/B1 ((auch bekannt als „Ruhrschnellweg“)) auf einer Strecke von rund 60 Kilometern (von Dortmund im Osten bis Duisburg im Westen) zu sperren und auf einer der beiden Fahrbahnen rund 20.000 Bierzeltgarnituren aufzubauen. Die Idee die hinter dem Projekt steckt, sieht dabei wie folgt aus:

Die Gruppen, die sich an den Tischen niederlassen, sind aufgefordert, die etwa 60 Kilometer lange Tafel der Kulturen mit eigenen Programmbeiträgen mitzugestalten: Ob Gesang, Tanz, Musik, Kabarett, Theater, Lesungen oder auch einfach nur typisches Essen – alle Facetten der Alltagskultur sind an den Tischen zu finden. Hier trifft die Theatergruppe am Nachbartisch auf den örtlichen Fußballclub und der Taubenzüchterverein sitzt neben Hip-Hoppern.

Ein Großteil der vielen tausend Bierzelttische ist bereits seit langer Zeit vergeben. Gemeinsam mit der Privatbrauerei Moritz Fiege aus Bochum verlost das Pottblog jedoch noch fünf Tische (für je 8-10 Personen), die auf dem Stadtgebiet von Bochum (und Wattenscheid) stehen.

Still-Leben Ruhrschnellweg (Beispiel)

 
Wer eines dieser Tischtickets gewinnen möchte, der schreibt einfach bis zum kommenden Sonntag, 11. Juli 2010 Uhr um 20:00 Uhr eine eMail an aktion@pottblog.de und schreibt dort, was man an dem Tisch so machen will. Ob nun eine Konzert von Herbert Grönemeyers Komm zur Ruhr-Hymne (ggf. auf diversen Apple iPads oder anderen Gadgets?), die Rezitation von Lyrik oder sonst irgendwas – das was die gemeinsame Jury (von der Privatbrauerei Moritz Fiege und dem Pottblog) gefällt, das wird gewinnen.

Natürlich gibt es jedoch auch noch das Kleingedruckte, wobei ich aus Gründen der Lesbarkeit es eben nicht klein drucke:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Für die Teilnahme muss man das 16. Lebensjahr vollendet haben.
  • Mitarbeiter der Privatbrauerei Moritz Fiege und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Letzteres gilt auch für das Pottblog (hallo Mama, Du darfst also nicht mitmachen! *g*)
  • Die Haus- und Streckenordnung (vollständige Fassung) wird akzeptiert.

Bei weitergehenden Fragen zur Aktion an sich empfiehlt es sich die Fragen und Antworten-Seite auf der offiziellen Website anzuschauen.


11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.