Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik (unterwegs) — 23. Juni 2010, 17:23 Uhr

Der Sixt WM-Tipp: Ghana – das könnte eng werden.


Der Sixt WM-Tipp: Ghana - das könnte eng werden.Ich gebe es zu – die nebenstehend abgebildete Anzeige, die man heute in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung finden konnte bzw. kann, ist sicherlich nicht ganz politisch korrekt.

Dort heißt es unterhalb der eigentlichen Überschrift Der Sixt WM-Tipp: Ghana – das könnte eng werden. in etwas kleinerer Schrift wie folgt:

„(50 % Trost-Rabatt für alle Ghanaer unter sixt.de – wenn Deutschland gewinnt)“

Aber die Anzeige ist lustig und brachte mich und Kollegen dann doch ein wenig zum Schmunzeln. Alleine wegen dieser Anzeigenreihe muss Deutschland weiterkommen, denn mich interessieren auch die weiteren potentiellen Anzeigenmotive.


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Bernd Berke @ 23. Juni 2010, 18:40 Uhr

    Oho! Gegen England würde sich so manches anbieten – auf beiden Seiten!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 27. Juni 2010, 11:25 Uhr

    @Bernd Berke (1):
    In der Samstags-FAZ war nix. Muss gleich mal in die FAS schauen!


  3. (3) Kommentar by Steven @ 25. Juli 2010, 09:59 Uhr

    http://blog.derbraunemob.info/2010/06/30/sixt-sommerloch-supremacy-als-werbegag/


  4. (4) Kommentar by Jens @ 28. August 2010, 12:20 Uhr

    @Steven (3):
    Ja, die Werbung ist grenzwertig. Aber ich finde man kann es auch übertreiben.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.