Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. Juni 2010, 08:23 Uhr

Regionalverband Ruhr: Stellenanzeige für den gesuchten Regionaldirektor


Regionalverband Ruhrgebiet (RVR)Beim Regionalverband Ruhr (RVR) endet demnächst die Amtszeit des Regionaldirektors Heinz-Dieter Klink (SPD), wie schon vor einiger Zeit die Ruhrbarone im Beitrag Neuer RVR-Chef gesucht auf – in Sachen RVR – bekannt uncharmanten Art berichtet haben.

Im Trubel um die Fußball-WM, die Landtagswahlen und die jüngsten Entwicklungen usw. ist eines etwas untergegangen – die Verwaltungsvorlage (nebst Stellenanzeige für die Nachfolgerin oder den Nachfolger von Heinz-Dieter Klink) des RVR-Verbandsausschusses vom 10. Juni 2010, die nachfolgend dokumentiert wird:

Begründung:

Herr Regionaldirektor Heinz-Dieter Klink ist gem. § 16 Abs. 1 RVRG durch Beschluss der Verbandsversammlung am 28.02.2005 für die Dauer von 6 Jahren, also bis zum 28.02.2011, zum Geschäftsführer / Direktor des Regionalverbandes Ruhr (RVR) gewählt worden. Soweit eine Wiederwahl nicht in Betracht kommt, ist die Stelle gem. § 71 Abs. 2 GO NRW öffentlich auszuschreiben.

Die Wahl der Regionaldirektorin bzw. des Regionaldirektors kann nach § 71 Abs. 2 GO NRW frühestens sechs Monate vor Freiwerden der Stelle, rückgerechnet vom 28.02.2011 also frühestens am 01.09.2010 erfolgen. Da die für das erste Quartal 2011 geplante Sitzung der Verbandsversammlung erst im März 2011 liegen wird, muss die Wahl somit entweder in der Sitzung der Verbandsversammlung am 27.09.2010 oder spätestens am 13.12.2010 erfolgen.

Für den Beschluss über die Ausschreibung ergibt sich danach, dass dieser entweder in der Sitzung der Verbandsversammlung am 21.06.2010 oder 27.09.2010 gefasst werden muss. Wenn der mögliche Entscheidungsspielraum frühzeitig genutzt werden soll, ergibt sich der auf der Festlegung von 2004 vorgesehene Anzeigentext.

Anlage (Stellenanzeige):

REGIONALVERBAND RUHR
mit Sitz in Essen

sucht zum 01.03.2011

die Direktorin / den Direktor
für den Regionalverband Ruhr.

Dem Regionalverband Ruhr (RVR) gehören die kreisfreien Städte Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen sowie die Kreise Ennepe-Ruhr, Recklinghausen, Unna und Wesel an. In seiner Gebietskulisse leben 5,25 Mio. Menschen und bilden damit den drittgrößten europäischen Ballungsraum, die Metropole Ruhr.

Der RVR ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Zu seinen zentralen Aufgaben zählen insbesondere die Erstellung und Aktualisierung von Planungs- und Entwicklungskonzepten für das Verbandsgebiet (Masterpläne); die Fortführung und Weiterentwicklung des Emscher Landschaftsparks und der Route der Industriekultur; die Sicherung und Weiterentwicklung von Grün-, Wasser-, Wald- und sonstigen von der Bebauung freizuhaltenden Flächen mit überörtlicher Bedeutung; die regionale Wirtschaftsförderung und das regionale Standortmarketing; regionale Tourismusförderung und Öffentlichkeitsarbeitsowie die Raumbeobachtung für das Verbandsgebiet. Zum 21.Oktober 2009 hat der Regionalverband Ruhr die staatliche Aufgabe der Regionalplanung für das Ruhrgebiet übernommen. Daneben ist der Verband über zahlreiche Projekte, Trägerschaften und Beteiligungen sowie einen umfangreichen Grundbesitz mit den wichtigsten Institutionen und Akteuren der gesamten Region eng vernetzt und Gesellschafter zahlreicher regionaler Einrichtungen. Ausführliche Informationen zum Regionalverband Ruhr finden Sie unter www.metropoleruhr.de.

Gesucht wird eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit hoher fachlicher Kompetenz und mehrjähriger Berufserfahrung in leitender Funktion und modernem Verwaltungs­management, die mit Inspiration den Regionalverband Ruhr weiterentwickelt, neue Initiativen in der Region fördert und mit Kreativität zukunftsweisende Lösungsansätze im Ruhrgebiet einbringt. Erwartet werden neben Einsatzbereitschaft und der Fähigkeit, Belange der Personalentwicklung und Frauenförderung voranzutreiben, Flexibilität und das Fortführen der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Mitgliedskörperschaften.

Die Regionaldirektorin/der Regionaldirektor wird von der Verbandsversammlung für die Dauer von 6 Jahren gewählt; die Anstellung erfolgt im Wege des Dienstvertrages. Die Stelle wird entsprechend der Besoldungsgruppe B 8 vergütet; Aufwandsentschädigung wird nach der Eingruppierungsverordnung für die Gemeinden und Gemeindeverbände gewährt. Wiederwahl ist zulässig.

Der Regionalverband Ruhr hat sich die Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 31.08.2010 an den
Regionalverband Ruhr
zu Händen des Vorsitzenden der Verbandsversammlung
– persönlich –
Kronprinzenstrasse 35, 45128 Essen

Weiteres Vorgehen:

Nach Pottblog-Informationen wird die Anzeige in kommunalpolitischen Zeitschriften aber auch der Wochenzeitung DIE ZEIT geschaltet und dann wird man schauen, wer sich alles auf diesen Posten bewirbt und für welche Person die die Verbandsversammlung dann entscheiden wird.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stefan @ 18. Juni 2010, 08:43 Uhr

    Unsere bekannte uncharmante Art bezieht sich nicht auf den RVR. Den schätzen viele von uns. Die uncharmante Art bezieht sich vor allem auf Klink. Und der ist selbst den Leuten von der SPD und den Grünen die ih wählten längst peinlich. Nun haben sie die Chance es besser zu machen :-)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 27. Juni 2010, 00:06 Uhr

    @Stefan (1):
    Definiere doch mal ein Stellenprofil für diese Position von Deiner Sichtweise aus!


  3. (3) Pingback by Links anne Ruhr (24.07.2010) » Pottblog @ 24. Juli 2010, 07:35 Uhr

    […] mich wundert: Ist die Bewerbungsphase wirklich "kurz vor Ende"? Laut der mir vorliegenden Stellenanzeige für den Regionaldirektor des RVR hat man noch Zeit… fast eine ganze Sommerpause […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.