Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Juni 2010, 23:01 Uhr

Apple iPad 3G: Vodafone-Tarif (MobileInternet Basic Monatsflat) bis Ende Juli kostenlos // Hilfe zur Aktivierung des Tarifes auf dem iPad


VodafoneAll die, die jetzt schon ein Apple iPad 3G-Modell haben (also nicht nur mit reinem WLAN, sondern auch der Möglichkeit das Mobilfunknetz zu nutzen), werden sich ja momentan sicherlich fragen, welche Tarife sich da am ehesten lohnen.

Hier im Pottblog habe ich bis jetztdie „offiziellen“1 iPad 3G-Tarife vorgestellt (Telekom/T-Mobile, Vodafone und zuletzt o2). Bei den Tarifen fiel mir Vodafone vor allem deswegen auf, weil ich da etwas enttäuscht war. Gab es da nicht mal eine Diskussion um die „Generation Upload“? Dafür fand ich die Preise dann doch etwas … nun ja … optimierungsfähig.

Aber einen für mich zumindestens temporär interessanten Tarif hat Vodafone dann doch – nämlich die momentan kostenlose Vodafone MobileInternet Basic Monatsflat:

Bis Ende Juli kann man den eigentlich 24,95 Euro im Monat kostenden Tarif buchen, der es einem einen Monat lang ermöglicht mit dem Apple iPad unterwegs zu surfen. Laut Vodafone-Eigenwerbung bzw. dem Connect-Test kann man dann das „Beste Netz für Sprach- und Datenverbindungen“2 nutzen, wobei man ab einem Datenvolumen von 3 GB im Monat von der maximal möglichen Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s auf 64 KBit/s gedrosselt wird. Das entscheidende im gar nicht mal so Kleingedruckten des Vodafone InfoDok 4124: Vodafone Mobile Internet Basic lautet wie folgt (Hervorhebung von mir):

Wieviel kostet die Vodafone MobileInternet Basic Monatsflat bis 31.07.2010?
Bis 31.07.2010 ist die Tarifoption MobileInternet Basic Monatsflat automatisch kostenlos inklusive, danach gilt der monatliche Basispreis von 24,95 Euro. Sie können jederzeit – auch vor dem 01.08.2010 – die Tarifoption kündigen oder in die Tarifoption Vodafone MobileInternet Basic Monatspaket mit 200 MB pro Monat wechseln.

Auf gut deutsch: Wer jetzt den Tarif bucht, zahlt bis zum 31. Juli 2010 für die Flatrate nichts und kann danach – bei Bedarf – den Tarif kündigen. Natürlich handelt es sich um ein klassisches Lockangebot und ich möchte gar nicht wissen, wieviele Kunden das abschließen und dann dabei bleiben – vielleicht gehöre ich ja auch dazu. Denn ich habe den Vertrag abgeschlossen. Sonst könnte ich auch schlecht die im Beitragstitel erwähnte Hilfe zur Aktivierung des Tarifes auf dem iPad hier veröffentlichen.

Aber fangen wir von vorne an:

Vodafone Shop: Es gibt gute und schlechte…

Für den Beitrag Apple iPad und die Vodafone-Tarife war ich ja in einem Vodafone-Shop in der Bochumer Innenstadt. Ich zitiere mich da mal selber:

So hat mir der Verkäufer im Vodafone-Shop doch wirklich gesagt, dass wenn ich nicht an dem selben Tag noch was abschließen würde ich mit schlechteren Vertragsbedingungen leben müsste. Nur beim sofortigen Vertragsabschluss könnte ich – dies sei ein Geschenk an die ersten Kunden – die Tarife monatlich kündigen. Ab dem nächsten Tag wäre das ganze nur alle zwei Jahre kündbar.
Mit den Worten, dass ich mich unter Druck nicht entscheiden würde, verließ ich den Laden wieder.

Sprich: Da wollte man mich veräppeln, und das war dann auch der Grund, dass ich natürlich nicht diesen Laden erneut aufgesucht habe, sondern eine andere Filiale. Wäre ja noch schöner, wenn die Filiale wo ich vorher war noch irgendwelche Provisionen oder sonst irgendwie etwas davon hätte, wenn ich dort einen Vertrag abschließe.

Direkt nach meinen doch eher negativen Erfahrungen mit dem Versuch eine funktionierende Micro-SIM-Karte von der Telekom zu bekommen machte ich mich auf den Weg zu einer anderen Vodafone-Filiale in der Bochumer Innenstadt. Dort musste ich zwar auch etwas warten3, aber kurze Zeit später war schon ein Berater für mich frei.

VodafoneNach dem Abklären der wichtigen Details, dem Vorzeigen von Personalausweis und der EC-Karte4 bekam ich dann einen Umschlag mit dem nebenstehenden abgebildeten Inhalt. Neben dem noch frei zu rubbelnden PIN-Code auf der linken Seite ist vor allem rechts die Micro-SIM-Karte5 wichtig, denn für das Apple iPad benötigt man diese spezielle Art der SIM-Karten.

Zusätzlich gab mir der Mitarbeiter mir dann noch den Werbe-Flyer von Vodafone für die Apple iPad-Tarife mit und einen Ausdruck von einigen Seiten des Vodafone InfoDok 124: Mobiles Internet mit dem iPad (siehe Foto ganz oben). Er meinte, dass dieser Ausdruck wichtige Informationen aufweisen würde, und dass es beim Konfigurieren des iPad leichter sei, wenn ich das ganze schwarz auf weiß hätte. Guter Service!

Vodafone Micro-SIM

Vodafone Micro-SIMWichtigster Teil des ganzen Paketes ist natürlich die Micro-SIM-Karte (siehe Abbildung links), denn ohne die kann das Apple iPad 3G keine Verbindung zum Mobilfunknetz von Vodafone aufbauen. Nachdem man die kleine Micro-SIM-Karte aus der großen SIM-Kartenform herausgebrochen hat, kann man sie in das iPad einsetzen. Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen, da die genaue Form schon vordefiniert ist.

Nach dem Einschalten des iPad, der Eingabe der vorher freigerubbelten PIN sah ich dann auch schon die mir von der Micro-SIM der Telekom/T-Mobile bekannte Meldung “Auf Aktivierung warten – Dieser Vorgang dauert eine Weile”. Diese verschwand jedoch nach wenigen Sekunden und der Schriftzug „Vodafone.de“ tauchte oben links auf (und ich stellte fest, dass der da nicht wirklich hinpasst und wahrscheinlich deswegen gegelegentlich wie ein Laufband umherscrollt).

Surfen funktioniert nicht…

Ich hatte ja die Hoffnung, dass das alleine zum Surfen ausreicht, aber leider kam stattdessen die Fehlermeldung

Mobiles Datennetzwerk konnte nicht aktiviert werden
Sie sind kein Teilnehmer eines mobilen Datendienstes

Laut dem oben verlinkten Vodafone InfoDok 4124 hätte es eigentlich sofort klappen müssen (auch wenn das Dokument wohl nur die Situation beschreibt, wenn man noch nicht seine Kundendaten in einem Vodafone-Shop abgegeben hat), aber das war ja offensichtlich nicht der Fall.

Einrichtung des Vodafone-APN (Access Point Name – Zugangspunkt) beim Apple iPad 3G

Das oben ebenfalls verlinkte Vodafone InfoDok 124 half mir dann weiter – bzw. der Ausdruck einzelnerr Seiten davon, die mir der freundliche Vodafone-Mitarbeiter gab. Dort steht zwar an sich nur erklärt, wie man die APN-Einstellungen ändert (und nicht erstmalig einrichtet), aber aus diesen Informationen war es für mich ein leichtes herauszufinden, dass man unter „Einstellungen“ im Menü „Mobile Daten“ und dann dort im Untermenü „APN-Einstellungen“ einfach nur die APN-Adresse pad1.vodafone.de6 eingeben muss. Das sieht dann beispielsweise so aus:

Die Felder für Benutzername und Kennwort bleiben frei.

Verbindung ins Internet

Nachdem ich dann im Internet-Browser Safari eine Seite aufrief, kam – wenn ich das richtig in Erinnerung habe – eine Vodafone-Seite, wo man mich um etwas Geduld bat und dann kurze Zeit später folgende Seite:

Vodafone Aktivierung Apple iPad 3G

Danach klappte es dann ohne Probleme mit dem Surfen über das Vodafone-Netz…

Geschwindigkeit von Vodafone in Olfen

SpeedCheck: Vodafone-Netz in OlfenMit Hilfe der (kostenlosen) iPhone-App Speed Check7 habe ich dann mal die Geschwindigkeit getestet.

Leider hatte ich in Olfen nur eine GPRS-Verbindung8, so dass das ganze doch etwas langsamer war:

42,11 KBit/s im Download von Daten
142,49 KBit/s beim Upload von Daten

Ist das der Grund, warum Vodafone von der Generation Upload spricht? Anders kann ich es mir nicht erklären, dass die Upload-Raten besser sind. 😉

Fazit

Ich denke dieser Tarif ist eine gute Möglichkeit um mit dem iPad ins Netz zu kommen. Dass jetzt in Olfen die Geschwindigkeit nicht so gut ist – okay, vielleicht ist das ja anderswo besser. Ich werde in Kürze das ganze dann auch mal im Ruhrgebiet (Bochum usw.) testen. Mal sehen, inwiefern sich da die Datenverbindungen von Vodafone schlagen.

Egal ob nun mit GPRS oder 3G – die Monats-Flatrate von Vodafone für das Apple iPad ist zumindestens bis zum 31. Juli 2010 konkurrenzlos günstig und nur zu empfehlen. Wer ein iPad 3G hat, sollte sich das nicht entgehen lassen. Vielleicht bleibt man dann – weil einem das ganze so gut gefällt – dann Kunde bei Vodafone oder aber man schaut sich in der Zwischenheit andere Anbieter an, ob deren Angebote einem eher zusagen. Bis Ende Juli hat man dann ja Zeit.

  1. offiziell, da sie von Apple selbst beworben werden – es funktionieren auch „inoffizielle“ Tarife, da das iPad 3G keinen so genannten SIM-Lock hat – man muss nur die passende Micro-SIM-Karte haben; entsprechende Tarife werde ich wohl auch noch vorstellen! []
  2. wobei es mir ehrlich gesagt egal ist, ob ich beispielsweise eine eMail mit 2.153 Kbit/s (Vodafone) oder mit 1.629 Kbit/s (Telekom/T-Mobile) herunterlade []
  3. und es drängelten sich diesmal nur ein Mann vor – ich bin echt zu freundlich bei sowas! []
  4. von beiden wurden auch Kopien gemacht… []
  5. auch als 3FF bekannt []
  6. für Vodafone MobileConnect bzw. Vodafone WebSessions muss man anderen Adressen vorgeben []
  7. der Link auf den iTunes Store erfolgt im Rahmen des Partnerprogrammes []
  8. erkennbar an dem Kreissymbol in der Statuszeile des iPad – siehe beispielsweise das Foto der APN-Einstellungen []

13 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Der Ruhrpilot | Ruhrbarone @ 7. Juni 2010, 07:35 Uhr

    […] Apple: Apple iPad 3G und der Vodafone-Tarif…Pottblog […]


  2. (2) Kommentar by Toto @ 9. Juni 2010, 09:55 Uhr

    Ändere mal Deine Position in Olfen (auch innerhalb der Wohnung). Ich habe mit meiner MCC regelmässig mehr als 1MB/s im Downstream. Sag Bescheid, wenn Du testet, damit ich Dir dann die Bandbreite klaue :-)


  3. (3) Kommentar by Jens @ 11. Juni 2010, 22:18 Uhr

    @Toto (2):
    Werde ich mal machen. Aber nicht mit vorherigem Bescheid. 😉


  4. (4) Kommentar by Silvia Wimmer @ 21. Juni 2010, 21:22 Uhr

    danke für den hinweis mit der aps adresse pad1.voda….
    habe fast schon aufgegeben… hatte mich heute früh so über die lieferung meine ipad gefreut…und dann war die aktivierung einfach nicht so wie beschrieben möglich. durch euren hinweis…hats geklappt…
    super danke!!!


  5. (5) Kommentar by Stephan @ 24. Juni 2010, 12:08 Uhr

    Hi Jens,

    mich würde ja brennend interessieren, welchem Shop du genau empfehlen könntest. Wollte gleich eigentlich in die Innenstadt (Bochum) und mir eine Micro SIM holen.

    Gruß,
    Stephan


  6. (6) Kommentar by Jens @ 27. Juni 2010, 10:48 Uhr

    @Silvia Wimmer (4):
    Gern geschehen!

    @Stephan (5):
    (Sorry, dass ich erst jetzt antworte). Ich war zuletzt bei dem Vodafone-Shop, der (vom Bermudadreieck kommend) irgendwann hinter Saturn liegt.


  7. (7) Kommentar by Andy @ 7. Juli 2010, 01:01 Uhr

    Super Sache bin schon fast blöd geworden aber dank des Tips hat es funktioniert…………….


  8. (8) Kommentar by Jens @ 8. Juli 2010, 06:18 Uhr

    @Andy (7):
    Freut mich! :)


  9. (9) Kommentar by Sabine @ 1. August 2010, 12:41 Uhr

    Hallo Jens,
    danke für den Tipp mit pad1….. Wär schon fast verzweifelt. Allerdings komm ich immer noch nicht in den Genuss mit meinem ipad zu surfen. Bei der Herzlichen Glückwunsche Seite kommt nach paar Minuten immer „Seite kann nicht geöffnet werden – Safari konnte die Seite nicht öffnen, da der Server nicht mehr antwortet“ Hättest du vll. einen Tipp für mich?? Danke


  10. (10) Kommentar by Jens @ 28. August 2010, 12:50 Uhr

    @Sabine (9):
    Hmm… vielleicht ist die entsprechende Seite gerade wirklich nicht erreichbar gewesen? Schon mal mit einer anderen ausprobiert?


  11. (11) Kommentar by Wolfgang Aistermann @ 11. September 2010, 16:19 Uhr

    Danke auch von mir für diesen Post. Hatte als Apple Neuling schon nach dem Expertenmodus für Netzwerkverbindungen gesucht…

    Allerdings versagte mir Vodafone mit obigem APN Schlüssel nach wie vor den Zugang zum Netz. Abhilfe brachte das verlinkte Infodoc (auch dafür Danke):Kunden wie ich mit Mobile Connect Flat müssen web.vodafone.de statt ipad1.vodafone.de als APN angeben…


  12. (12) Kommentar by Jens @ 24. September 2010, 16:28 Uhr

    @Wolfgang Aistermann (11):
    Gern geschehen.
    Das mit dem anderen APN liegt dann wohl an dem anderen Tarif.


  13. (13) Pingback by Fonic Micro-SIM für das Apple iPad 3G: Anleitung zur Aktivierung und Details zu den Fonic-Tarifen » Pottblog @ 25. September 2010, 20:58 Uhr

    […] Nachdem ich über die “offiziellen”1 Tarife der Telekom, von Vodafone (Tipp: bis Ende August 2010 ist die Vodafone-Monatsflatrate kostenlos buchbar) und von o2 berichtet habe, möchte ich heute einen weiteren Tarif […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.