Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Mai 2010, 20:36 Uhr

Bärbel Beuermann (Linkspartei) kann (oder darf?) jetzt wieder reden…


Heute fand in Bottrop ein Parteitag der Linkspartei NRW statt. Wären gewisse Sondierungsgespräche in der vergangenen Woche anders verlaufen, würde hier die Basis der Linkspartei darüber abstimmen, ob sie der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD und den Grünen zustimmt oder nicht.

Aber dazu kommt es ja nicht, da die SPD und die Grünen einstimmig der Meinung waren, dass die Linkspartei in NRW weder koalitions- noch regierungsfähig sei und noch nicht einmal die Grundlagen der parlamentarischen Politik kennen und verstehen.

Natürlich regt man sich jetzt beim Parteitag der Linkspartei über die SPD und die Grünen auf (hätte jemand was anderes erwartet?). Der geäußerte Vorwurf des Wahlbetruges ist meiner Meinung nach jedoch eher lächerlich – ich meine mich schon daran zu erinnern, dass gerade Hannelore Kraft (SPD) im Vorfeld immer wieder erklärt hat, dass die Linkspartei weder koalitions- noch regierungsfähig sei. Was ja jetzt eindrucksvoll bewiesen wurde.

Faszinierend finde ich jedoch die WDR-Meldung Linkspartei spricht auf Parteitag von „Scheingesprächen“. Dort heißt es:

„SPD und Grüne wollten uns an den Pranger stellen und nicht über Inhalte diskutieren“, schimpfte die Fraktionsvorsitzende im Landtag, Beuermann. Jetzt gelte es, harte Opposition zu leisten.

Etwas fies formuliert könnte man sagen, dass Scheingespräche besser sind als gar keine Gespräche. Bärbel Beuermann hat nämlich mehreren übereinstimmenden Berichten zufolge während den Sonderiungsverhandlungen genau 0 Sätze (in Worten: null Sätze) gesagt. Sie hat die ganze Zeit geschwiegen. Kleine Erinnerung: Sie war die Spitzenkandidatin der Linkspartei und wurde zur Fraktionsvorsitzenden gewählt. Da hat wohl jemand sein Amt verfehlt.

Aber in Herne, der Stadt wo Bärbel Beuermann her kommt, ist man das ja schon gewohnt. Dort ist Bärbel Beuermann noch Mitglied im Stadtrat. Ob sie ihr Ratsmandat dort behalten wird, das wird demnächst eine Mitgliederversammlung der Linkspartei entscheiden. Diesem Votum will sich Beuermann fügen. Sollte sie ihr Ratsmandat zurückgeben, dann würde jedoch vermutlich Anne Kielholz für sie nachrücken. Das ist insofern interessant, als dass diese dann angeblich Mitglied der abgespaltenen „Linksfraktion“ werden würde.

Kleiner Exkurs hierzu: In Herne hat sich die Linkspartei zerstritten. Mehrere Mitglieder haben die ursprüngliche Linke-Fraktion verlassen und eine eigene Linksfraktion gegründet1. Erinnert ein wenig an die Volksfront von Judäa und die Judäische Volksfront

PS: Die Ruhrbarone berichten auch vom Parteitag in Bottrop.

  1. siehe hierzu auch die beiden WAZ-Berichte Interner Brief: Meuterei und Mobbing in der Linkspartei und Linke sehen Rot []

12 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Patrick @ 24. Mai 2010, 09:04 Uhr

    „Das ist insofern interessant, als dass diese dann angeblich Mitglied der abgespaltenen “Linksfraktion” werden würde.“

    Anne Kielholz ist eine fleiße Kommentatorin bei deswesten.de (die im übrigen schon angedroht hat, viele der Kommentatoren anzuzeigen, weil sie diese für Parteigenossen hielt, die üble Nachrede betreiben)

    Man lese etwa Kommentar #3, in dem von dir verlinkten Artikel.
    Das Wort „angeblich“ kann man dann streichen :-)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 29. Mai 2010, 19:46 Uhr

    @Patrick (1):
    Interessante Details, man sollte sich also lieber die Kommentare mal in Herne durchlesen. Aber wenn ich das richtig mitbekommen habe, darf Beuermann auch im Rat der Stadt Herne weiter nichts sagen.


  3. (3) Pingback by Gaza: Sonne, Eis und ein wenig Aufregung | Ruhrbarone @ 5. Juni 2010, 11:57 Uhr

    […] Stargäste waren Hermann Dierkes, der immer dabei ist, wenn es gegen Israel geht und Bärbel “Die Schweigerin” […]


  4. (4) Pingback by     DEMOKRATISCH - LINKS » Blog Archiv » *Die Vorzeige-Linke! @ 6. Juni 2010, 11:09 Uhr

    […] Beuermann, die Frau die sonst zu wichtigen Themen schweigt, und das eigentlich weiter beibehalten sollte, macht den linken Kreisverband Herne  weiter zu […]


  5. (5) Pingback by Die Linke aus Herne B.Beuermann ganz groß in Gerede - Beiträge - Community - DerWesten @ 13. Juni 2010, 17:18 Uhr

    […] ihrem Heimatkreisverband Herne seit Jahren an den Tag legt! Bärbel Beuermann, die Frau die sonst zu wichtigen Themen schweigt, und das eigentlich weiter beibehalten sollte, macht den linken Kreisverband Herne weiter zu ihrem […]


  6. (6) Kommentar by Anne Kielholz @ 26. Juni 2010, 19:12 Uhr

    @ 1

    Die STA ermittelte Parteigenossen, die in der WAZ über uns, respektive mit unseren Namen, sehr negativ geschrieben haben und das ist Fakt !!!

    Bitte zukünftig bei der Wahrheit / Fakten bleiben !!!


  7. (7) Kommentar by Jens @ 26. Juni 2010, 23:46 Uhr

    @Anne Kielholz (6):
    Also stammen die erwähnten Kommentare nicht von Ihnen?


  8. (8) Pingback by     DEMOKRATISCH - LINKS » Blog Archiv » * Linke im Luxus @ 3. August 2010, 10:26 Uhr

    […] Noch besser lebt es uns aber die neugewählte MdL Bärbel Beuermann vor. Neben ihrem luxuriös bezahlten Landtagsmandat lässt sie es sich nicht nehmen auch noch ein zweites zu bedienen. Ebenfalls ganz gut bezahlt, verzichtet sie nicht auf die Aufwandsentschädigung als Mitglieds des Stadtrates in Herne. Wie war das mal mit Trennung von Amt (Ämtern) und Mandat (Mandaten) Frau Beuermann? Manche scheinen den Hals nicht voll genug zu kriegen. Sie, die ansonsten dann doch gern schweigt. […]


  9. (9) Pingback by     DEMOKRATISCH - LINKS » Blog Archiv » * Wo ist Beuermann? @ 18. August 2010, 11:04 Uhr

    […] auch bekannt als die Schweigerin und die Stasi-Verfassungsschutz-Expertin scheint sich dann wohl doch übernommen zu haben. Zwei […]


  10. (10) Kommentar by Anne Kielholzz @ 19. August 2010, 01:26 Uhr

    @ 7

    Was soll denn dieser Schwachsinn ?

    Ich habe keinen Katarakt auf einem Auge und glaube, im Plural geschrieben zu haben.

    Einige Parteimitglieder und meine Wenigkeit wurden im Forum auf die widerlichste Art und Weise angegriffen, so daß wir uns genötigt sahen, die STA einzuschalten.

    Die Übeltäter sind “ Parteigenossen “ und hoffe, eine zufriedenstellende Antwort erteilt zu haben.

    B etonen möchte ich noch, daß wir von einer Anzeige Abstand genommen haben. A.K.


  11. (11) Kommentar by " Basis demokratisch " ??? @ 19. August 2010, 02:43 Uhr

    Plappern ist nicht angesagt – – –

    Eine Person sollte schweigen – dann kann es sein !, daß man sie für klug hält.


  12. (12) Pingback by Bärbel Beuermann-linke Spitzenfrau mit vielen Talenten » Beitrag » xtranews Nachrichten @ 24. September 2010, 14:36 Uhr

    […] Beuermann, die Frau die sonst zu wichtigen Themen schweigt, und das eigentlich weiter beibehalten sollte, macht den linken Kreisverband Herne weiter zu ihrem […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.