Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. Mai 2010, 22:10 Uhr

Bandidos in Bochum


Ein regelmäßiger Leser meines Blogs hat mir eine eMail geschrieben und ein paar Bilder beigefügt. Thema ist hier das Polizeiaufgebot angesichts einer Feier der Bandidos in Bochum (siehe auch den WAZ-Artikl Großaufgebot der Polizei eskortierte 180 Bandidos. Er schreibt dazu:

Wenn ein Polizeihubschrauber in der Luft kreist, Straßen gesperrt sind, Polizisten mit Maschinenpistolen am Wegesrand stehen und auf dem Parkplatz bei Opel versteckt in der Ecke ein Wasserwerfer mit einem gepanzerten Polizeifahrzeug steht, dann …

  • ist das keine verpasste Mai-Krawalle von Bochumer Autonomen
  • keine Opel-Demo
  • kein Sondertraining des VfL gegen den Abstieg

sondern dann feiert der Bochumer Ableger der Bandidos in ihrem Vereinsheim an der alten Wittener Straße gegenüber von Opel ihr Sommerfest. So nah ist dann auf einmal das, was man sonst nur aus den Medien kennt.

Nachfolgend jetzt die Bilder dazu:

Polizei bei den Bandidos in Bochum (Bild 1)


Polizei bei den Bandidos in Bochum (Bild 2)


Polizei bei den Bandidos in Bochum (Bild 3)


Polizei bei den Bandidos in Bochum (Bild 4)

Sieht schon irgendwie bedrohlich aus…

PS: Wird jetzt nur Zeit, dass der besagte Leser, der hier nicht genannt werden wollte, jetzt mal selber anfängt zu bloggen… denn schreiben kann er. Das mal nur so als Wink mit dem Zaunpfahl der ganzen Zaunreihe!


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Anmara @ 2. Mai 2010, 23:21 Uhr

    Hier noch ein wenig Hintergrundinformation zu den Bandidos und ihrer internationalen Organisation – der Text ist auf Englisch, gibt aber mehr Infos als der auf dem deutschen Wikipedia. http://en.wikipedia.org/wiki/Bandidos Hier in Schweden sind sowohl Bandidos und Hells Angels recht groß. Wie in Dänemark und Deutschland auch unter ständiger Beobachtung. Weniger wird es aber dennoch nicht, und auch dieser Sommer wird wohl wieder ein paar Reibereien zwischen beiden Gruppen bringen. Als Motorradfahrer hoffe ich, dass ich dieses Jahr weder den einen noch den anderen auf der Straße begegne. Wir saßen einmal im Auto in dickem Verkehr zwischen einer Gruppe von rund 15 Bandidos. Kein so schönes Gefühl, auch wenn sie sich nicht um uns oder andere um sie herum geschert hatten.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 3. Mai 2010, 23:26 Uhr

    @Anmara (1):
    Danke für den Link!


  3. (3) Kommentar by Bandido Armin 1%er @ 19. September 2010, 23:47 Uhr

    Wir veranstallten auch jährlich ein Strassenfest für unsere Nachbarn und ihre Kinder. Hüpfburg, Band, Speiß und Trank und besonders beliebt bei den Kindern Freifahrten im Beiwagen. Und die Nachbarn sorgen für selbstgemachten Kuchen. Wir haben bis jetzt keine Beschwerden gehabt, ausser über den Aufmarsch der Polizei. den die Nachbarn für überflüssig halten. Glaubt nicht alles was in der Presse steht. Wer uns mit Respekt behandelt, wird mindestens den selben Respekt zurück kriegen.
    Love, Loyalty and Respekt
    Bandido Armin 1%er
    Bandidos MC Bochum


  4. (4) Kommentar by Jens @ 24. September 2010, 17:08 Uhr

    @Bandido Armin 1%er (3):
    Wobei ich verstehen kann, dass man angesichts der Polizeipräsenz Angst haben kann. Ist dann halt nur zu klären, ob diese Präsenz in dieser Form wirklich nötig ist oder nicht.


  5. (5) Kommentar by Bandido Armin 1%er @ 30. September 2010, 00:17 Uhr

    Hallo Jens
    Wenn gegen uns ermittelt wird, und Member die Verbrechen begangen haben vor Gericht gebracht werden, ok. Dann entscheidet das Gericht ob man schuldig ist oder nicht. Und wenn man schuldig ist muss man halt dafür gerade stehen. Was aber relativ selten vorkommt, bedenkt man was für böse Menschen wir sein sollen. Aber diese massive Polizei Präsenz dient nur einem Zweck, uns das Leben schwer zu machen und zu bewirken das andere MC’s oder auch Bürger zu uns kommen. Wir sollen uns an die Gesetze halten, aber die Rechte spricht man uns ab. Das ist Diskriminierung und bei jeder anderen Gruppierung oder Migranten würde es einen riesen Aufschrei geben. Aber wir sind ja nur Rocker, da kann man ja schön verallgemeinern und die Bürgerliche Presse tut alles um uns zu diskretitieren. Wer Zweifel hat sollte uns kennenlernen und sich selbst ein Bild machen. Wer uns mit Respekt begegnet wird mindestens den selben Respekt zurückbekommen. Wir haben jeden zweiten Freitag im Monat einen offenen Abend, da ist jeder willkommen.
    Auf http://www.buergerstimme.de sind ein paar objektive Berichte zum Thema Rocker, kann ich nur empfehlen.
    Love, Loyalty and Respect
    Bandido Armin 1%er


  6. (6) Kommentar by Jens @ 2. Oktober 2010, 21:26 Uhr

    @Bandido Armin 1%er (5):
    Danke für den Linktipp!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.