Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. April 2010, 21:02 Uhr

NRW in guten Händen oder: STOP! Bitte keine Wahlkampflieder mehr! (aktualisiert: es geht immer noch schlimmer!)


NRW in guten HändenSchon vor rund 10 Tagen berichtete ich über NRW-Wahlkampflieder für die SPD und die Grünen sowie die CDU.

Inzwischen gibt es da (leider!) mehr…

… so gibt es jetzt das Wahlkampflied der CDU NRW namens „NRW in guten Händen“ nicht nur in der Kurzfassung1, sondern inzwischen auch in einer Langfassung, die ich hier zur Sicherheit mal nur verlinke und nicht direkt einbinde: CDU Wahlkampfsong „NRW in guten Händen“

Doch es gibt noch mehr…

Zum dazugehörigen Ruhrbarone-Beitrag gibt es einen Kommentar von FS, in dem er weitere Kleinodien deutscher Wahlkampfylrik der geschätzten Leser- und Hörerschaft nahelegt:

Mein eindringlicher Appell an alle Parteien (vor allem an die, die meine Stimmen haben wollen!): BITTE VERÖFFENTLICHT KEINE WAHLKAMPFLIEDER MEHR!

Aktualisierung: Es geht immer noch schlimmer:
(CDU 1975) Wähle den politischen Frühling

  1. wobei: wer hätte gedacht, wie lange 31 Sekunden sein können… []

7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Max @ 21. April 2010, 00:26 Uhr

    da gab es noch einen der Hessen-CDU: http://www.youtube.com/watch?v=ymXblCh-ZFY&feature=PlayList&p=D02177BB5A1482E2&playnext_from=PL&playnext=1&index=12


  2. (2) Kommentar by guterwille @ 21. April 2010, 00:58 Uhr

    Schrecklich. Das schlimmste ist die Vorstellung wieviel Geld die für de Müll gezahlt haben werden. NRW braucht vieles, aber die CDU nicht mehr.


  3. (3) Pingback by Readers Edition » Netzfundstück: “NRWs Next Superstar” @ 21. April 2010, 16:00 Uhr

    […] Für ihn hat das kurze Stück noch nicht einmal etwas mit Schlager zu tun. Nein, es ist “irgendwas anderes, blonderes, dünneres”. Und schon senkt sich das Fallbeil. Das Urteil ist gesprochen: “Wer das CDU-Lied nach belastbaren Aussagen durchforstet, geht es wie dem politischen Beobachter der Legislaturperiode, was bleibt sind Platitüden und ein verzweifeltes Gebrüll nach ‘Sicherheit’ und ‘Stabilität’. Kurzum: Es ließe sich auch mutiger für fünf Jahre Regierungsverantwortung eintreten.” Das sieht auch Blogger Pego so: “Ganz großes Elend” warnt er seine Leser, die zwischenzeitlich auch schon herausgefunden haben wollen, wo die Macher abgeschrieben haben sollen: “es ist ein Remake der Pokémon Titelmusik!” Zu viel für Pottblog. Er sagt schlicht: “STOP! Bitte keine Wahlkampflieder mehr!” […]


  4. (4) Kommentar by Jens @ 24. April 2010, 11:41 Uhr

    @Max (1): Oh mein Gott.

    @guterwille (2): Stimmt.


  5. (5) Pingback by Lassen sich Christdemokraten Parteiveranstaltungen jetzt schon vom Versorgungsamt sponsorn? » Pottblog @ 29. April 2010, 22:13 Uhr

    […] der Homepage vermutete ich glatt, dass sich da jemand darum bemüht einen Nachfolger für NRW in guten Händen, das legendär schlechte Wahlkampflied der CDU NRW, zu komponieren [↩]da ja Jürgen […]


  6. (6) Pingback by Die Bandbreite: Weltmeister (Ja wat denn) – ein Song zur Fußball-WM » Pottblog @ 7. Mai 2010, 20:50 Uhr

    […] Vergleicht man das beispielsweise mit dem meiner Meinung nach eher peinlichen CDU-Wahlkampflied NRW in guten Händen, wo trotz bundesweiter Zugriffe bisher erst knapp über 30.000 Zugriffe (in drei Wochen) […]


  7. (7) Pingback by BarCamp Düsseldorf 2015: Wieder mal ein Besuch wert! #barcampdus » Pottblog @ 17. Oktober 2015, 11:55 Uhr

    […] für den grandiosen CDU-Wahlkampfsong “NRW in guten Händen” – siehe hier […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.