Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. April 2010, 06:23 Uhr

Landtagswahl NRW: Weiter Patt zwischen Rot-Grün und Schwarz-Gelb


Nordrhein-WestfalenEs sind nur noch wenige Wochen bis zur nordrhein-westfälischen Landtagswahl am 9. Mai 2010. Dass bei dieser Wahl, die schon als „Schicksalswahl“ oder „kleine Bundestagswahl“ bezeichnet wird, noch alles offen ist, das zeigen die Umfragen immer wieder.

Vor wenigen Tagen zeigte der NRW-Trend einen völlig offenen Wahlausgang, bei dem Rot-Grün knapp vor Schwarz-Gelb lag. In neueren Umfragen zeigte sich für die CDU eine Tendenz nach oben, so dass es zu einem Patt zwischen CDU/FDP auf der einen und SPD/Grünen auf der anderen Seite kam. Doch dieser angeblich klare CDU-Aufwärtstrend scheint gebrochen:

Demnach soll es – input aktuell zufolge – eine neue Umfrage des Institus Forsa ((von dem ich übrigens nicht viel halte…)) geben, die wie folgt lautet:

Umfrage NRW Landtagswahl 2010 (forsa) vom 20.04.2010

Sollte diese Umfrage (von der ich bisher keine weitere Quelle erhalten habe!), die Forsa angeblich für den Stern und RTL ermittelt hat, wahr sein, dann festigt sich hier eine Art Patt zwischen dem schwarz-gelben Regierungslager von Jürgen Rüttgers und der rot-grünen Opposition und der Spitzenkandidatin Hannelore Kraft, denn diese Zahlen (CDU: 39 %, SPD: 34 %, Grüne: 11 %, FDP: 6 %, Linkspartei: 5 %) sahen auch schon bei der letzten Forsa-Umfrage (vom 14.04.2010) so aus.

Sollten sich diese Zahlen bestätigen, dann zeigt dies vor allem eines – alles ist in NRW noch möglich:

So schrammt beispielsweise die Linkspartei haarscharf an der 5 %-Hürde:
Würde die Linkspartei nicht in den Landtag kommen wird es für Zweier-Koalitionen wie Rot-Grün oder Schwarz-Gelb deutlich einfacher. Sollten nur ein paar der Linkspartei-Wähler sich für die SPD oder die Grünen entscheiden, wäre Rot-Grün und damit ein nordrhein-westfälisches Bollwerk im Bundesrat gegen die Politik von Schwarz-Gelb in Berlin deutlich realistischer.

Unter Berücksichtigung der Fehlertoleranz der Umfragen, die gerade bei kleineren Parteien größer ist, wird klar, dass noch alles möglich ist – und der Wahlkampf wahrscheinlich bis zum 9. Mai 2010 um 17:59 Uhr andauern wird.


18 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.