Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. April 2010, 16:58 Uhr

NRW-Trend: Wahlausgang völlig offen, Rot-Grün vor Schwarz-Gelb


Nordrhein-WestfalenDer Wahlausgang der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen, die am 9. Mai 2010 stattfinden, ist – keine vier Wochen vor der Wahl – weiterhin völlig offen.

Inzwischen gibt es eine neue Umfrage von Infratest dimap, die im Auftrag des WDR den Nordrhein-WestfalenTREND April 2010 ermittelt haben.

Die Ergebnisse dieser Umfrage sehen wie folgt aus:

NRW-Trend (April 2010) des WDR (Infratest Dimap)

Die CDU führt diese Umfrage mit 38 % an (+ 3 ggü. dem März-Trend), die SPD kann auch mit 34 % (+ 1) etwas zulegen. Doch die Wunschkoalitionspartner der großen Parteien verlieren genau die Stimmen, die die großen bekommen: Grüne 12 % (- 1) bzw. FDP 7 % (-3). Die Linke wird weiterhin unverändert mit 6 % taxiert.

Würde die Linkspartei ca. 1,1 % verlieren und mit 4,9 % knapp an der Fünfprozenthürde scheitern – dann gäbe es eine parlamentarische Mehrheit im Landtag von Düsseldorf für Rot-Grün. Schwarz-Gelb wäre damit abgewählt. Falls die Linkspartei jedoch – wie in diesem aktuellen Trend prognostiziert – gäbe es nur die Möglichkeiten Schwarz-Grün, große Koalition, Ampel-Koalition (SPD, FDP, Grüne) und eine Rot-Grüne Koalition unter Beteiligung der Linkspartei. Sowohl die von den vier Landtagsparteien bevorzugten Koalitionen (CDU/FDP bzw. SPD/Grüne) als auch die von der CDU auf Plakaten immer wieder erwähnte Option Rot-Rot hat keine Chance – letztere Option taucht ja auch nur in Gedankenspielen der CDU auf…

Was zeigt uns das? Es bleibt weiter spannend! Der Unterschied zwischen CDU und SPD ist auch nicht wirklich groß – die SPD muss nur etwas mehr als 2 Prozentpunkte der CDU-Wähler von sich überzeugen und schon würde das ganze anders aussehen.


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.