Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. Februar 2010, 13:23 Uhr

„Folge einem Museum“-Tag bei Twitter #FollowAMuseum


Follow a museumÜber den Beitrag Der 1. Februar ist #FollowAMuseum-Tag bin ich auf auf die Seite followamuseum.com aufmerksam geworden.

Hierbei geht es darum, dass man beobachtet hat, dass mehr als 230.000 Leute innerhalb von 24 Stunden dem Account von Bill Gates beim Microblogging-Dienst Twitter gefolgt sind, aber ein durchschnittliches Museum nicht mehr als 500 Follower hat. Um diesen Mißstand zu ändern, soll man am heutigen 1. Februar 2010 mit dem Hashtag1 #FollowAMuseum auf diese Aktion aufmerksam machen (siehe auch den entsprechenden Blogbeitrag dazu).

Aus der Liste der Twitter-Accounts von Museen habe ich mir mal die deutschen Museen herausgesucht und nachfolgend – wir schreiben schließlich 2010, das Jahr der Kulturhauptstadt Europas im Ruhrgebiet – die Museen herausgesucht, die aus dem Ruhrgebiet stammen, als da wären:

Vielleicht motiviert das ja auch noch andere Museen, von denen es bekanntlich im Ruhrgebiet einige gibt, demnächst Twitter zu nutzen um andere Zielgruppen zu erreichen.

  1. Schlagwort []
  2. geschützt vor Twitter-Nutzern, die nicht separat freigeschaltet wurden []
  3. okay, nicht wirklich Ruhrgebiet… []

4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Pingback by Gedankenblasen » Blog Archiv » Zurück im Pott? @ 2. Februar 2010, 22:26 Uhr

    […] Neuigkeiten für mich. Jens hat im Pottblog herausgefunden, daß ich doch noch im Ruhrgebiet wohne. Aus der Liste der Twitter-Accounts von Museen habe ich […]


  2. (2) Kommentar by Müritzeum @ 3. Februar 2010, 17:20 Uhr

    Auch wir haben die Aktion unterstützt. Über einhundert Follower haben wir dadurch hinzugewonnen, was mehr als beachtlich ist.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 10. Februar 2010, 12:14 Uhr

    @Müritzeum (2):
    Das freut mich, dass diese Aktion dann anscheinend doch wirklich was gebracht hat. :)


  4. (4) Pingback by Folge einem Museum auf Twitter | BrakeBlog.de @ 19. Dezember 2010, 17:18 Uhr

    […] in abrede stellen, aber man will etwas für die Museen auf Twitter machen.Bei den Kollegen vom Pottblog habe ich vom “Follow a Museum”-Day auf Twitter gelesen. Ein durchschnittliches Museum […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.