Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. Januar 2010, 10:23 Uhr

Jens Matheuszik, l’homme derrière Pottblog oder: das Ruhrgebiet einem Franzosen erklärt


Screenshot: Planète NRWAm Montag traf ich mich nach der Arbeit in Bochum mit Sébastien Martineau, einem französischen Journalisten, der in diesem Jahr über die Kulturhauptstadt Ruhr.2010, das Ruhrgebiet und über Nordrhein-Westfalen (NRW) an sich berichtet. Dies geschieht unter anderem in seinem Blog Planète NRW, in dem jetzt der Artikel Jens Matheuszik, l’homme derrière Pottblog (siehe Screenshot) erschienen ist.

Dabei erklärte ich ihm warum ich blogge, worüber ich blogge usw. bevor es dann zu den kniffligeren Themen kam:

Das Ruhrgebiet, die Kulturhauptstadt Ruhr.2010, der Logo-Streit zur Kulturhauptstadt 20101, warum das Ruhrgebiet noch keine wirkliche Metropole ist, wieso man fußballtechnisch weiterhin jeder seinen Sprengel hegt und pflegt, was es mit Westfalen und dem Rheinland, mit den Regierungsbezirken Arnsberg, Düsseldorf und Münster und dem Regionalverband Ruhr (RVR) so auf sich hat.

Nebenbei erklärte ich ihm auch noch das Phänomen der Kioske2, wir tauschten Filmvorschläge aus3, ich informierte ihn über die Befindlichkeiten Bochums und Wattenscheids und wir tauschten Tipps in Sachen Kulturhauptstadt 2010 aus.

Schwierig wurde es dann als ich Karneval erklärte, aber selbst das ist mir gelungen…

… und was alles in seinem Beitrag über mich veröffentlicht wurde – das kann ich nur erahnen, da mein Schulfranzösisch doch etwas eingerostet ist.

  1. über den verlinkten Beitrag bzw. den Fernsehbeitrag über den ich da gebloggt habe, kannte er das Pottblog []
  2. Trinkhallen, Büdchen usw. []
  3. er empfahl mir Bienvenue chez les Ch’tis, ich ihm den Film Bang Boom Bang []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.