Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. Januar 2010, 21:29 Uhr

Apple iPhone: Bei mehr als 1000 Fotos ist Schluß…


Apple iPhone (Bild von 3gstore.de)Vor ein paar Tagen habe ich festgestellt, dass ich keine weiteren Fotos mehr mit dem Apple iPhone machen kann. Sie wurden mir zwar unter „Fotoalben – Film“ angezeigt, aber wenn ich dann auf „Film“ klickte, wurden keine neuen Fotos mehr angezeigt. Das heißt ich konnte auch keine Fotos für den Versand per eMail, zum Hochladen auf Flickr, zum Verwenden bei Twitter usw. auswählen. Die Fotos waren zwar noch vorhanden, aber ich konnte sie nur nach Synchronisierung mit iPhoto auf dem Mac selber nutzen.

Das ist natürlich nicht wirklich toll gewesen, doch eine kurze Internet-Recherche führte mich zum Beitrag Mehr als 1000: Das iPhone 3GS verschluckt Fotos. Dort heißt es:

Wie alle Digital-Kameras nummeriert auch das iPhone die mit ihm aufgenommenen Bilder durch und legt die fertigen Fotos mit Dateinamen wie IMG_0322.JPG, IMG_0323.JPG etc. im Speicher des Gerätes ab.

Jetzt zum Fehler: Kommt der Zähler bei 1000 an, tauchen die danach aufgenommenen Bilder nicht mehr in der Filmrolle auf. Zwar lassen sich die Fotos noch mit iPhoto auf den eigenen Rechner kopieren (sind also noch vorhanden), werden aber nicht mehr auf dem Gerät angezeigt.

Zwar habe ich kein iPhone 3GS, aber in den Kommentaren gab es auch Hinweise, dass es das Problem auch mit dem von mir verwendeten Modell iPhone 3G gibt. Die in dem Blogbeitrag vorgestellte Vorgehensweise klappt jedoch ohne Probleme und seitdem kann ich wieder neue Fotos anwählen. Bin ja froh, dass sich das Problem so einfach lösen ließ. Nachher hätte ich noch auf die neueste iPhone-Firmware aktualisieren müssen, was mir gar nicht gefallen hätte (ich bin mit iPhone OS 3.0.1 sehr zufrieden…).

PS: Die verwendeten Bilder stammen vom 3Gstore.de ((Affiliate-Link, siehe auch hier)) – insbesondere das Apple iPhone-Bild, welches – siehe diesen Beitrag – unter der CC-BY-Lizenz steht.


1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.