Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. Januar 2010, 22:02 Uhr

Ruhr.2010: Wir sind Metropole. Das zwitschern sogar die Spatzen von den Dächern.


Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas (Logo im Rahmen redaktioneller Berichterstattung)Das muss man den Verantwortlichen der Ruhr.2010 GmbH lassen:

Sie haben mich überrascht. Und zwar so richtig.

Ging ich ursprünglich davon aus, dass Social Media, Web 2.0 usw. den Verantwortlichen „völlig am Arsch vorbeigeht“ (um es mal im besten Ruhrpottdeutsch auszudrücken)1, scheint dies jetzt dann doch anders zu sein. Exemplarisch möchte ich das am Beispiel des Microblogging-Dienstes Twitter aufzeigen:

Es ist gerade mal etwas mehr als zwei Wochen her, dass plötzlich die Kulturhauptstadt 2010 unter twitter.com/ruhr2010 so richtig selber twittert. Unter dem Account @ruhr2010 wurde zwar schon viel länger getwittert, aber dass die Online-Redaktion von Ruhr2010, wie auf Pottblog-Anfrage bestätigt wurde, sich selber drum kümmert ist erst seit kurz vor Weihnachten der Fall:

Ruhr2010 bei Twitter

Dabei handelt es sich nicht um einen reinen „RSS-Feed-Ersatz“, wo einfach automatisiert Links veröffentlicht werden, sondern schon um einen „echten“ Account, wo auch die Verantwortlichen auf Anfragen reagieren und somit den Sinn von Twitter auch verstanden haben.

Doch das ist nicht die einzige Twitter-Aktivität der Ruhr.2010 GmbH – denn inzwischen gibt es auch eine „offizielle“ Twitterwall. Unter der langatmigen Adresse essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr20.de/…/twitterwall.html erreicht man diese Seite, auf der automatisch alle Beiträge bei Twitter, die mit dem Zusatz #Ruhr2010 ausgestattet sind, veröffentlicht werden:

Ruhr.2010: Twitterwall

Wenn jetzt noch zur offiziellen Eröffnungsfeier die Twitterwall prominent neben der Bühne aufgebaut wäre und das ganze im Rahmen der TV-Übertragung alles gezeigt wird (damit man Grußworte, Herbert Grönemeyers neue Hymne usw. kommentieren kann) – dann wäre das perfekt… wobei ich jetzt an letzteres nicht wirklich glaube.

  1. negative Erfahrungen in der Vergangenheit von anderen Bloggern und mir sprachen zumindestens dafür… []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.