Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. Januar 2010, 15:11 Uhr

Mal wieder eingeschneit…


Eingeschneit... Ford StreetKaWenn ich mir mein Auto so anschaue (siehe Abbildung links), dann dürfte es vielleicht doch ein Fehler gewesen sein, den Wagen nicht Silvester in die Garage zu fahren und ihn stattdessen vor der Garage stehen zu lassen.

Das habe ich auch nur unterlassen, weil ich a) keine Lust hatte in der Garage umzuräumen (da steht noch einiges an Kram drin, was umgesetzt werden müsste und b) das ganze mit Lärm und Aufwand am späten Abend verbunden wäre. Wobei: An Silvester gibt es ja mehr als genug Lärm.

Insofern fällt Punkt b) als Entschuldigung wohl aus…

Eingeschneit... Ford StreetKaBin schon am Überlegen, ob ich den Wagen nicht heute schon einigermaßen „freischaufeln“1 sollte, damit ich morgen früh nicht so viel damit zu tun habe, wenn ich wieder zur Arbeit fahre.

Was mich an dem Schnee etwas ärgert: Warum jetzt? Vor Weihnachten und nach Weihnachten. Aber pünktlich zu Weihnachten taute alles ab. Da wäre es schön gewesen. Jetzt, wo man sich wieder anderen Dingen (wie dem Beruf) widmen muss, stört der Schnee unter Umständen doch ein wenig2.

PS: Die beiden Bilder sind nach dem morgendlichen Schnee-Dreiklang (Schöppen, Fegen, Streuen) entstanden. Man will ja nicht, dass sich irgendjemand auf dem Bürgersteig hinlegt…

  1. natürlich nicht mit einer Schaufel! []
  2. oder eher gesagt der schon durch drei Schneeflocken lahmgelegte Straßenverkehr []

5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Schwertmeister @ 3. Januar 2010, 15:15 Uhr

    Wer heute das Auto ausgräbt, muss u.U. 2x ran, wenn es heute Nacht wieder schneit.
    Mein Auto bleibt unter der Schneedecke bis morgen früh… Ist dann auch Frühsport irgendwie;-)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 3. Januar 2010, 16:46 Uhr

    @Schwertmeister (1):
    Ach, ich hab es mal gewagt und den Wagen freigeschaufelt. Hoffe einfach mal, dass es keinen weiteren Schneefall gibt.


  3. (3) Kommentar by Walter @ 3. Januar 2010, 17:21 Uhr

    Aus jüngster Erfahrung kann ich sagen, dass es mit Besen revaltiv gut geht.

    Dumm ist nur, wenn dann die Türschlösser vereist sind und nach Aufheizung des Schlüssels die Zentralveriegelung ihren Geist aufgibt. :-(

    http://www.facebook.com/photo.php?pid=532227&l=98c4ec2952&id=1188051289


  4. (4) Kommentar by jan @ 5. Januar 2010, 04:03 Uhr

    Ooch, alles unter 30 cm ist doch Kinderkram 😉

    Und falls morgens das Türschloß mal wieder vereist ist, hilft nur Power: http://bit.ly/7Rm9TV


  5. (5) Kommentar by Pottblogger @ 7. Januar 2010, 21:02 Uhr

    @Walter (3):
    Wobei man da aufpassen sollte. Nicht, dass es ein Besen ist, mit dem kleine Steinchen und so gefegt wurden. Das wäre für den Lack nicht so toll.

    @jan (4):
    Auch für Flachlandbewohner sind schon 2 Schneeflocken gefährlich.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.