Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. Dezember 2009, 06:23 Uhr

Von Essen nach Hessen: Joachim Król (Lutter) wird neuer Tatort-Kommissar


Joachim KrólVor kurzem wurde indirekt das Ende des Ruhrgebiets-Krimi Lutter (ZDF) bekannt. Denn der Darsteller der namensgebenden Hauptrolle, der nebenstehend abgebildete Joachim Król, wird neuer Tatort-Kommissar für den Hessischen Rundfunk wie man in diversen Medien lesen konnte.

Damit tritt Król zusammen mit einer bisher nicht bekannten Person (die also wohl noch gesucht wird) die Nachfolge von Andrea Sawatzki (Sänger) und Jörg Schüttauf (Dellwo) auf, die bisher für den Hessischen Rundfunk im Tatort ermittelten.

Durch seinen Wechsel vom ZDF zur ARD bedeutet dies auch gleichzeitig das Ende der im Ruhrgebiet bzw. genauer gesagt in Essen spielenden Krimireihe Lutter. Das sich jedoch das ZDF darüber überrascht zeigt, wundert mich schon ein wenig:

Einerseits ist die Berufung zu einem Tatort-Ermittler sicherlich in deutschen Krimikreisen quasi der Ritterschlag für Schauspieler und andererseits könnte es auch sein, dass die Krimireihe Lutter beim ZDF nicht immer so wohlgelitten war. Vor über zwei Jahren hieß es beispielsweise schon bei der ZDF-Zuschauerredaktion, das (nach den ersten beiden) keine weiteren Folgen geplant seien. Kurze Zeit später wurde zwar bekannt, dass das ZDF doch Lutter fortsetzen will (was ja auch geschah), aber auf lange Sicht gesehen stimmte das dann leider doch.

Der sechste und letzte Lutter-Fall wurde Anfang Dezember 2009 unter anderem in Altena und in Essen gedreht – wann sie jedoch ausgestrahlt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

PS: Das verwendete Bild basiert auf dem Bild Joachim Król aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Rudolf Uhrig.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stefan @ 21. Dezember 2009, 16:13 Uhr

    Den ersten Lutter fand ich super .- auch die Kameraführung war klasse. Was danach kam war öde. Ich werde ihn nicht vermissen.


  2. (2) Kommentar by Pottblogger @ 2. Januar 2010, 22:34 Uhr

    @Stefan (1):
    Sehe ich jetzt ein bißchen anders. Zwar war Lutter für mich nie der Top-Krimi, aber die Reihe bot viel Potential. Und da finde ich es schade, dass es jetzt keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr gibt.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.