Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. November 2009, 17:31 Uhr

Pot(t)pourri (114)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Djure Meinen kritisiert in seinem Blogbeitrag Xwitter – Xing will twittern. Oder so. die eher als Alpha- denn als Beta-Version zu titulierende semi-offizielle Integration von Twitter bei Xing. Mit diesem Beitrag scheint er jedoch in eine Art Wespennest gestochen zu haben, denn recht viele Kommentatoren (sowohl pro als auch contra Djures Thesen) haben sich dort bereits versammelt und auch Xing selber kommentiert offiziell mit.
Ich persönlich kann Djure schon verstehen und vor allem seine (Rand-)Beschwerde über das Thema bezahlter Xing-Account halte ich auch für nicht gerade unwichtig. Meiner Meinung nach sollte Xing in einem solchen Fall nicht mit irgendwelchen Mehrkosten drohen, sondern schlicht und ergreifend darauf hinweisen, dass der Premium-Account momentan nicht automatisch verlängert werden kann, da ggf. die Kreditkarte abgelaufen ist. Das klingt dann doch gleich freundlicher.

PS: Irgendwie weiß ich, warum ich bei Xing bisher keinen bezahlten Account nutze…

***

Über Michel bin ich auf den Blogbeitrag barcamp Bielefeld / OWL – und niemand macht mit zum BarCamp Bielefeld aufmerksam geworden, welches am kommenden Wochenende stattfindet.

Dort heißt es unter anderem:

Und während beim barcamp Hamburg 2009 innerhalb von ein paar Stunden alle 400 Plätze vergeben waren, ist die Teilnehmerliste des Bielefelder barcamps immer noch kürzer als die Warteliste der Hamburger Veranstaltung. Bitter für die Organisatoren, Schade auch für die Teilnehmer, denn von der Vielzahl der unterschiedlichen Stimmen lebt doch so ein barcamp mit.

Das stimmt, das ist schade. Ich muss sagen, dass ich anfangs – als ich das erste Mal vom BarCamp Bielefeld gehört hatte – auch von dem üblichen Scherz („Bielefeld? Gibt’s ja gar nicht!“) ausgegangen bin. Grundsätzlich wäre das BarCamp Bielefeld auch für mich interessant, da es ja in der näheren Umgebung liegt – nur zeitlich ist es meiner Meinung nach recht problematisch, da sich im November gerade die Termine häufen und ich beispielsweise jetzt gar nicht mehr könnte, selbst wenn ich wollen würde.

Aber vielleicht liest das ja der eine oder andere interessierte Leser hier und überlegt sich an diesem BarCamp teilzunehmen.

***

Jetzt weiß ich, warum ich bei der Recherche für den Beitrag Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet kaum was zu Gelsenkirchen gefunden habe und deswegen auf eine Berücksichtigung verzichten musste. Die Lösung dazu findet man im Gelsenkirchen-Blog unter Weihnachtsmarkt 2009 in Gelsenkirchen.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.