Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. November 2009, 22:29 Uhr

ARD: Ursula von der Leyen die beste Besetzung im Kabinett


ZensursulaSchon heute morgen habe ich im Radio gehört, dass im ARD-Deutschlandtrend die alte und neue Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen1 nach einer Umfrage die beliebteste Person im Bundeskabinett sei (siehe auch direkt bei tagesschau.de).

Da werden wohl netzaffine Personen eher in der Minderheit gewesen sein, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass diese für von der Leyen stimmen würden. Natürlich sind netzpolitische Themen für die Mehrheit der Deutschen eher uninteressant, da punktet Ursula von der Leyen dann mit dem Elterngeld. Zwar ein SPD-Konzept, welches die CDU vor 2005 abgelehnt hat, aber jetzt erntet „Zensursula“ die Lorbeeren (siehe auch den Beitrag CDU/CSU-Wahlprogramm: Wählerverdummung).

In der selben Umfrage kam übrigens als Ergebnis heraus, Guido Westerwelle von einer Mehrheit der Deutschen nicht als gute Besetzung für den Posten des Bundesaußenministers angesehen wird. Das ist natürlich auch eine Leistung für sich, wenn man mit dem Ministerium, mit dem man normalerweise die Beliebtheitsumfragen anführt, so ein Ergebnis erzielt.

Aber sobald Dirk Niebel2 bekannter ist dürfte sich das ändern… 😉

  1. übrigens verbirgt sich hinter dem Link ein recht lesenswerter Artikel der FAS über die Ministerin []
  2. der ehemalige FDP-Generalsekretär ist jetzt Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit – also Chef des Ressorts, welches er ursprünglich abschaffen wollte… []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.