Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. November 2009, 18:36 Uhr

25 Jahre Das Schwarze Auge (Artikel bei SPIEGEL Online)


SPIEGEL Online: 25 Jahre Das Schwarze AugeDas deutschsprachige Rollenspielsystem Das Schwarze Auge (DSA) feiert in diesem Jahr sein silbernes Jubiläum: Seit 1984 gibt es das Rollenspielsystem welches eine sechsstellige Anzahl von Spielerinnen und Spieler in das fantastische Aventurien geführt hat.

Als DSA-Anhänger ((und früher auch mal -Autor einiger Publikationen)) freut es mich, dass aktuell SPIEGEL Online den Artikel 25 Jahre Das Schwarze Auge: Rollenspiel mit „Meister-Maske“ (siehe Screenshot) aktuell in der Reihe rund um Rollenspiele veröffentlicht hat ((dass diese Artikelreihe jedoch im Ressort „Netzwelt“ erscheint, finde ich – „World of Warcraft“ und Konsorten zum Trotz – doch eher merkwürdig…)).

Wenn ich mir den Artikel durchlese, dann muss ich sagen, dass dieser recht fundiert recherchiert ist – das ist mal etwas wohltuendes, wenn man manchmal überlegt, wie kenntnisarm manchmal Berichte über Rollenspiele in „klassischen Medien“ sind.

Wo ich gerade mal hier DSA im Pottblog thematisiere (was nicht soo häufig vorkommt) kann ich auch gleich noch zwei Neuigkeiten zu den geplanten DSA-Filmen und mehr:

Auf den internationalen Spieletagen in Essen (kurz: Spiel ’09) habe ich nicht nur mit Thomas Römer, dem DSA-Chefredakteur bei Ulisses-Spiele, ein Exklusiv-Interview durchgeführt, sondern mich auch kurz mit Werner Fuchs von FanPro über die geplanten DSA-Filme unterhalten. Dabei sagte er mir, dass das Projekt „Svartland“ (welches letztes Jahr auf der Spielemesse für einigermaßen Furore sorgte) quasi tot sei, da die Lizenznehmer (Omniamedia) die Filmlizenz nicht innerhalb der vorgesehenen Frist genutzt haben. Daher wurde die Filmlizenz an KSM vergeben, die nach Pottblog-Informationen momentan damit beschäftigt sind einerseits einen Regisseur zu suchen und andererseits die Finanzierung (durch Geldgeber, Filmförderung usw.) auf die Beine stellen sollen.

Auf der Spiel ’09 hat Dorp TV ein Interview mit Werner Fuchs durchgeführt, in dem einige interessante Punkte (DSA-Kinofilme, DSA auf dem Computer, allgemeines zur Marke DSA usw.) angesprochen werden:

Teil 1/2 des Dorp TV-Interviews mit Werner Fuchs

Teil 2/2 des Dorp TV-Interviews mit Werner Fuchs

PS: Im herzlichen Rollenspiel-Blog gibt es ein Interview mit Konrad Lischka und Thomas Hillenbrand, die sich für die SPON-Reihe rund um Rollenspiele verantwortlich zeichnen.


8 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.