Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. November 2009, 22:31 Uhr

Hymne von Borussia Dortmund und die Internet-Berichterstattung dazu


Logo: BVB 09 - Borussia DortmundAnlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Borussia Dortmund (BVB) suchte der überaus sympathische Ballspielverein1 Personen, die eine neu komponierte Hymne für den BVB singen könnten. Gesucht wurden „Vorsänger“ und Chorsänger, die sich in einer Art „Dortmund sucht den Superstar“-Casting vor einer dreiköpfingen Jury, die aus Nobby Dickel2, Dieter Falk3 und Max Kaminski4 bestand, qualifizieren sollten um die neue Hymne, die von Dieter Falk komponiert wurde, zu singen.

Ich habe von der Hymne im Radio ein paar Takte gehört und muss sagen, dass sie mir als BVB-Fan recht gut gefällt. Mir gefallen übrigens bei weitem nicht alle BVB-Lieder die es so gibt – wenn ich meine BVB-Playlist im iPhone höre, dann kommt es auch immer wieder vor, dass ich mal das eine oder andere Lied überspringe (wobei beispielsweise Leuchte auf mein Stern Borussia definitiv nicht dazugehört!), so dass ich davon ausgehe, dass das ein tolles Lied werden wird.

Interessant fand ich, wie die beiden Ruhrgebiets-Zeitungen bzw. deren Internet-Portale DerWesten und Ruhr Nachrichten (RN) darüber berichtet haben:

Die RN, die übrigens „Medienpartner“ des BVB sind, haben folgende Inhalte zu diesem Thema:

Bei DerWesten gibt es folgende Inhalte:

Was mir bei der ganzen Sache auffällt sind zwei Dinge:

Videonutzung

Beide Internet-Portale nutzen inzwischen mehr oder weniger bekannt verstärkt kleine Videokameras für die direkte audiovisuelle Berichterstattung. Den Unterschied der Flip Mino-Varianten (HD oder nicht HD) erkennt man meiner Meinung nach schon recht deutlich, denn die DerWesten-Videos finde ich dann qualitativ doch deutlich besser als das RN-Video.

Das RN-Video bietet jedoch einen anderen Vorteil: Man kann es ganz einfach über die Funktion Code erhalten (im Videoplayer) auf seiner eigenen Seite einbinden:

Sowas bot DerWesten direkt selber nicht an, jedoch konnte man sich die Videos herunterladen und selber erneut hochladen, so dass das ganze indirekt funktionierte. Doch dieses Alleinstellungsmerkmal verlor DerWesten Mitte 2008, als ein neuer Videoplayer einzog. Insofern weiß ich gar nicht, was ich besser finde: Als Blogger gefällt mir natürlich, dass ich die RN-Videos bequem einbinden kann5 , jedoch gefallen mir die DerWesten-Videos von der Qualität her deutlich besser.

Berichterstattung

Wenn ich mir das Ereignis „BVB macht ein Casting für die Jubiläums-Hymne“ anschaue, dann kann ich gar nicht genau beurteilen, welche Berichterstattung mir besser gefällt. DerWesten hat deutlich mehr Inhalte und auch der „Selbstversuch“ durch einen Autoren weiß aufgrund seiner Originalität zu begeistern. Wofür hat man schließlich BVB-Fans in der Redaktion, wenn nicht dafür?
Bei den RN hat man jedoch wenigstens den Gewinnersänger Jordan Koop namentlich (und am Rande im Bild) erwähnt, so dass man weiß, wer die stolze Fußballhymne schmettern darf. Beim Westen weiß man davon nichts.

Schlußendlich finde ich es jedoch schade, dass man bei beiden Portalen keinen Auszug aus der neu komponierten BVB-Hymne hören kann (beim WDR klappte das) und man nicht den Gewinner des Castings im Video hat. Das wäre meiner Meinung nach eine deutliche inhaltliche Verbesserung der die Berichte begleitenden Videos.

  1. dafür steht das BV von BVB []
  2. dem Pokalheld []
  3. castete unter anderem die Band „Monrose“ bei Popstars []
  4. kenne ich nicht []
  5. wenn man ehrlich ist, würde das bei den DerWesten-Videos wohl auch noch über etwas Quelltext-Recherche gehen… []

7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Markus Hündgen @ 6. November 2009, 12:13 Uhr

    Hi,

    das „offizielle“ Embedding gibt es schon bald wieder. Etwas Geduld noch :)


  2. (2) Kommentar by Ulrich Voß @ 6. November 2009, 13:42 Uhr

    *DAS* ist Gesang 😉


  3. (3) Kommentar by Jens @ 6. November 2009, 18:38 Uhr

    @Markus Hündgen (1):
    Sehr schön!

    @Ulrich Voß (2):
    Pfft! Spalter!


  4. (4) Kommentar by Alex @ 8. November 2009, 14:02 Uhr


  5. (5) Kommentar by Jens @ 8. November 2009, 23:09 Uhr

    @Alex (4):
    Danke für den Videotipp!


  6. (6) Kommentar by Stefan Reinke @ 25. September 2010, 14:21 Uhr

    Hi.
    Hab jetzt erst den Post gefunden…
    Nur mal ein paar Anmerkungen:

    Die Kameras. Ich weiß nicht, was die RN für eine Cam benutzt haben, aber ich habe für DerWesten definitiv keine Flip benutzt. Das wäre der Sache wohl kaum angemessen gewesen.

    Der Gewinner im Video. Reine Lotterie. 400 Teilnehmer, eine Ganztags-Veranstaltung. Ich habe schon deutlich mehr gefilmt als die RN und bestimmt 3 Stunden Rohmaterial. Trotzdem ist Jordan nicht dabei.

    Der Gewinner im Nachbericht. Da hatten die RN den Vorteil, dass sie auch in Emsdetten erscheinen.

    Der Song im Portal. Ein schlichter Grund: Gema.

    Embedding. Da hat sich die Technik so oft geändert, dass ich den Überblick verloren habe. Inzwischen geht’s, wie du auf http://www.bvb-chor.de sehen kannst. :-)

    Was Qualität und Menge der Berichterstattung angeht, sage ich nix. Bin parteiisch. 😉

    Gruß,
    Stefan


  7. (7) Kommentar by Jens @ 2. Oktober 2010, 21:15 Uhr

    @Stefan Reinke (6):

    Erstmal grundsätzlich vielen Dank für die Anmerkungen!

    Bzgl. der Kameraauswahl: Also ich glaube schon, dass man mit der Flip auch gute Sachen drehen kann.

    Zum Gewinner: Ja, das ist Künstlerpech, dass in dem Material der Gewinner nicht ist.

    Zum Song: Ach, die blöde GEMA. Die macht einen immer alles zunichte.

    Zum Embedding: Ja, da ändert sich bei DerWesten der Stand der Dinge ja auch immer. :)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.