Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Oktober 2009, 08:23 Uhr

Fernsehtipp: Tatort Münster und Interview mit Jan-Josef Liefers (Professor Börne) in der MZ/RN


RN/MZ-Interview mit Jan-Josef LiefersAls Anhänger der in Münster spielenden Tatort-Folgen mit Kommissar Thiel (Axel Prahl) und dem Pathologen Professor Dr. Börne (Jan-Josef Liefers) freue ich mich, dass am Sonntag (25. Oktober 2009) mit der Folge Tempelräuber erneut ein Münster-Tatort in der sonntäglichen Erstausstrahlung gezeigt wird.

Zu diesem Tatort gab es übrigens vor einigen Tagen ein Interview in der Münsterschen Zeitung (MZ): Professor Boernes dunkle Seite (siehe Abbildung links).

Hier beantwortet Jan-Josef Liefers einige Fragen der MZ – die ich auch als Leser der Ruhr Nachrichten (RN) lesen konnte.

Das liegt daran, dass es in der RN (und wohl auch in der MZ) eine Rubrik „Aus der Region“ gibt, die auf einer Seite über Geschehnisse zwischen Münster und Dortmund informiert. Dabei werden wohl verschiedene Artikel aus MZ und RN, die über das eigentliche Zeitungsgebiet hinaus von Interesse sein könnten, aggregiert.
Das einzige was mir an dieser Rubrik nicht gefällt ist die Landkarte oben links – abgesehen davon, dass Olfen nicht drin auftaucht, finde ich die allgemeine Gestaltung nun doch etwas verbesserungsfähig.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Ullrich @ 24. Oktober 2009, 19:24 Uhr

    Jan-Josef Liefers als Dr. Börne ist auch eine meiner Lieblingstatortrollen. Bin schon gespannt auf die Folge.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 25. Oktober 2009, 22:29 Uhr

    @Ullrich (1):
    Und es war meiner Meinung nach eine gute Folge. Vor allem, weil man das Ergebnis (sprich: Wer war es?) nicht sofort lösen konnte. Ich kam erst um ca. 21:30 Uhr darauf, war mir dann aber sehr sicher.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.