Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 9. Oktober 2009, 21:35 Uhr

Städteranking Ruhrgebiet: Hamm vor Hagen und Bochum


INSM-Städteranking 2009: München (Platz 1)Ein Jahr ist vorbei und die umstrittene Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat mal wieder ein Städteranking erstellt. Im letzten Jahr sollte das Ruhrgebeit laut dem INSM-Städteranking von Sachsen lernen, dieses Mal ist der Weg (zum Teil) nicht ganz so weit…

Die Wirtschaftswoche berichtet im Artikel München wieder vorn, die Provinz holt auf, dass die bayerische Landeshauptstadt (siehe Abbildung) auf Platz 1 im Gesamtranking gelandet ist. Direkt dahinter auf Platz 2 das westfälische Münster, während die Ruhrgebietsstädte in der Auswahl der 50 größten Städte eher unter ferner liefen bzw. am Ende der Liste einsortiert sind:

  • Platz 26: Hamm
  • Platz 28: Hagen
  • Platz 32: Bochum
  • Platz 42: Dortmund
  • Platz 45: Essen
  • Platz 46: Duisburg
  • Platz 47: Gelsenkirchen
  • Platz 48: Oberhausen
  • Platz 50: Herne

Im so genannten Dynamikranking, welches die Entwicklungen der letzten Jahre analysiert, erreicht Hamm sogar Platz 11, während beispielsweise Essen auf dem letzten (50.) Platz landet.

Im Handelsblatt erfährt man übrigens, warum man dieses Jahr nicht mehr von Sachsen lernen sollte:

Abgestürzt auf der Dynamikliste ist Dresden – von Platz 1 im vergangenen Jahr auf Platz 19. „Ein Grund dafür ist, dass die dort ansässigen international aufgestellten Unternehmen der zyklischen Chipindustrie schon vor der Weltwirtschaftskrise mit Problemen zu kämpfen hatten.“

Mehr zum Städteranking bei DerWesten.

PS: Das verwendete Bild stammt von der Seite insm-staedteranking.de.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.