Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 24. September 2009, 19:40 Uhr

Warum SPD wählen? Weil der Deutschlandplan gut ist!


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Warum die SPD bei der Bundestagswahl am 27.09.2009 wählen?)
 

SPD wählen: Mit Erst- und ZweitstimmeVor ein paar Tagen habe ich angefangen eine lockere und lose Reihe mit Beiträgen zu veröffentlichen, warum ich persönlich die SPD bei der Bundestagswahl 2009 wählen werde.

Das ganze kann und soll natürlich auch als Anregung dienen und ich versuche mit eigenen Worten, fernab von offizieller Parteirhetorik meine Beweggründe zu schildern. Die Beweggründe die mich dazu bringen sowohl mit der Erst- als auch mit der Zweitstimme die SPD am kommenden Sonntag zu wählen.

Mit diesem Beitrag geht es weiter – jetzt erstmals auch mit etwas „Videounterstützung“ (die ich bei den bisherigen Beiträgen ggf. noch nachreiche, wenn es zeitlich passt):

Deutschlandplan


Vor einigen Wochen hat Frank-Walter Steinmeier, der Kanzlerkandidat der SPD, den Deutschlandplan vorgestellt. In diesem Deutschlandplan skizziert Steinmeier wie Deutschland sich mittel- und langfristig entwickeln könnte und wirbt dort unter anderem für insgesamt vier Millionen neue Arbeitsplätze, die in verschiedenen Branchen realisiert werden soll.

Eine Zahl, wo bei der ich absolut nachvollziehen kann, das man erstmals stutzig wird – denn das wäre ja ein überaus ambitioniertes Ziel. Ich finde es jedoch wirklich gut, dass man sich solche Ziele setzt, vor allem weil dadurch auch ein gewisser Druck aufgebaut wird. Man muss nicht jeden einzelnen Punkt des Deutschlandplanes mögen – aber insgesamt gesehen finde ich es gut, dass es wenigstens eine Partei hierzulande gibt, die klare und deutliche Antworten für die Zukunft gibt und darstellt, wie Deutschland sich entwickeln könnte. Eben nach dem Deutschlandplan.

Peinlich finde ich es übrigens, dass quasi direkt nach Vorstellung des Deutschlandplanes (da frage ich mich, ob man überhaupt die Zeit hatte sich alles durchzulesen) vor allem die Vertreter von CDU/CSU das ganze kritisierten. Angeblich seien die vier Millionen Arbeitsplätze unrealistisch und sowas könne man doch nicht formulieren. Dazu verweise ich einfach mal auf das Programm von CDU/CSU zur Bundestagswahl. Dort heißt es:

Wir stehen weiter ein für unser Ziel „Arbeit für alle“.

Klingt ein bisschen anders – ist aber von der Zielsetzung das gleiche. Nur wird bei der CDU/CSU nicht begründet, wie man das erreichen will. Da will man nur für einstehen. Frank-Walter Steinmeier und die SPD wollen dafür aktiv arbeiten!

Frank-Walter Steinmeier dazu:

Bei der SPD-Wahlkampfveranstaltung in Dortmund am vergangenen Dienstag hat Frank-Walter Steinmeier natürlich auch den Deutschlandplan erwähnt:

Dieses Video direkt bei YouTube: Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum Deutschlandplan (für die HD-Variante einfach auf den HD-Button im Videoplayer klicken)

PS: Vielen Dank an Andreas Müller von den WebSozis für den stilisierten Stimmzettel!

Episoden der Beitragsserie Warum die SPD bei der Bundestagswahl am 27.09.2009 wählen?

  1. Warum SPD wählen? Solidarische Bürgerversicherung statt unsoziale Kopfpauschale (aktualisiert)

5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by WebNobbi.de - Meinungen - Informationen - Spaß @ 24. September 2009, 20:02 Uhr

    Kurzzeitige Wahlwerbung bei mir da rechts ;-)…

    Ein bisschen habe ich meine Startseite im rechten Bereich ergänzt, denn so ganz ohne Hinweis auf die Bundestagswahl am Sonntag komme ich nicht aus. Vor allem hat man, also wir (Web)Sozis zumindest, die anderen dürfen die Fotomontage …


  2. (2) Kommentar by Kunar @ 24. September 2009, 22:24 Uhr

    Eine Zahl, wo ich absolut nachvollziehen kann

    „Eine Zahl, bei der ich absolut nachvollziehen kann“!

    Ich bin immer wieder überrascht, wie selbst gestandene Menschen aus der Politik (und das müssen keine Berufspolitiker sein) solche Deutschfehler produzieren. 😉


  3. (3) Kommentar by Jens @ 25. September 2009, 00:04 Uhr

    @Kunar (2):
    Wie peinlich. Danke für den Hinweis, habe es gleich korrigiert.


  4. (4) Kommentar by El Burro @ 25. September 2009, 13:30 Uhr

    kaum Kommentare – zeigt leider eindeutig dass die alte Tante SPD verdienterweise kaum zu retten ist. Für diese ganzen Luftschlösser die Steinmeier plant hatte man ja schon 12 Jahre Zeit – es sei denn man will sich damit verteidigen dass man in der grossen Koalition nix zu sagen hatte. Genauso kommt letztlich der ganze Wahlkampf rüber – die nächsten vier Jahre bringe ich euch 2 Mio Jobs – ehrlich jetzt – diesman in echt – janz janz bestimmt. Einer der Gründe warum ich nur noch eine Partei wählen werde die konkret ein Thema das mich berührt tatsächlich angeht. Insofern, dieses mal #Piraten!


  5. (5) Kommentar by Jens @ 27. September 2009, 23:53 Uhr

    @El Burro (4):
    Abgesehen davon, dass die Wahl jetzt eh gelaufen ist, will ich dennoch noch mal antworten:
    Die Anzahl der Kommentare auf einen Blogbeitrag sind sicherlich nicht maßgebend, ob eine Idee gut ist oder nicht.

    Bzgl. des „hätte man ja schon längst erledigen müssen“: Wer so argumentiert, der verbietet jeglichen politischen Fortschritt, denn das hätten dann ja fast alle Parteien (jedenfalls die, die schon mal regiert haben) schon längst umsetzen können.

    Zu Deiner konkreten Wahlentscheidung: Schade.
    Wenn man schon die Piraten wählt – dann wäre es gut gewesen, wenn es mindestens 5 % gewesen wären. Aber vielleicht ist ja auch das jetzige Wahlergebnis ein Warnsignal an die etablierten Parteien. Insbesondere die meinige.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.