Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. September 2009, 19:28 Uhr

Renate Künast über Jürgen Rüttgers: „Rassist“ und „Wiederholungstäter“ (aktualisiert)


Jürgen RüttgersDer nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) versucht wieder einmal (man erinnere sich an die „Kinder statt Inder“-Kampagne) am rechten Rand Stimmen zu fischen.

Im gerade vergangenen Kommunalwahlkampf hatte er in Duisburg über rumänische Arbeitnehmer hergezogen und anfangs hieß es seitens Hendrik Wüst, seines Zeichens Pitbull-Terrier Generalsekretär der CDU NRW, dass die Vorwürfe falsch seien. Kurze Zeit später machte Rüttgers jedoch wieder seinem Spitznamen „Rolle Rüttgers“ alle Ehre und entschuldigte sich dann doch.

Wie man beispielsweise bei den Ruhrbaronen im Beitrag NRW-Rüttgers macht Rumänenschelte mit System hat das ganze jedoch System, denn wenige Tage später nach dem ersten Vorfall hat er die selben Vorwürfe sinngemäß in Münster wiederholt (und angeblich soll das nicht nur bei diesen beiden Auftritten der Fall gewesen sein). Darum bezeichnet jetzt Renate Künast, die Spitzenkandidatin von Bündnis 90 / Die Grünen, das ganze in der Leipziger Volkszeitung1 als Rassismus und nennt Rüttgers auch einen Wiederholungstäter.

Interessant dabei finde ich, dass inzwischen das Thema aus den Blogs und den Internet (wo beispielsweise bei DerWesten sehr viel diskutiert wird – dort ist die volle Bandbreite vertreten…) in die traditionellen Medien übergeschwappt ist und selbst konservative Medien wie die BILD-Zeitung (sogar zweimal) und der Focus das Thema aufgreifen.

PS: Das Bild von Jürgen Rüttgers stammt von Martin Möller, steht unter einer CC-BY-SA-Lizenz und wurde dem Wikimedia Commons-Archiv entnommen.

Aktualisierung: Urrsprünglich hieß es im Titel „Jürgen Tritters“. So eine Art Kombination aus Jürgen Rüttgers und Jürgen Trittin… das habe ich zwischenzeitlich korrigiert. Und wenn ich den Artikel eh aktualisiere, dann will ich auch gleich auf den neuen WAZ-Artikel Attacken auf Rüttgers werden von Tag zu Tag schärfer verweisen.

  1. online findet man leider den Artikel nicht – nur die dazugehörige Pressemitteilung []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.