Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. August 2009, 07:04 Uhr

Astrid Platzmann, grüne Spitzenkandidatin in Bochum, im Video-Interview


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Kommunalwahl 2009 in Bochum)
 

Astrid Platzmann (Bündnis 90/Die Grünen)Nachdem inzwischen zur kommenden Kommunalwahl1 alle Oberbürgermeister-Kandidaten im Pottblog per Video-Interview befragt worden sind (in chronologischer Reihenfolge: Lothar Gräfingholt (CDU), Jens Lücking (FDP), Günter Gleising (Soziale Liste) und Dr. Ottilie Scholz (SPD)) dachte ich mir, dass es vielleicht ganz sinnvoll sein könne, wenn ich auch die Spitzenkandidaten der Parteien befrage, die zwar im Rat von Bochum vertreten sind, aber keine eigene OB-Kandidatur aufgestellt haben.

Den Anfang macht hierbei Astrid Platzmann-Scholten von Bündnis ’90/Die Grünen, die ich einfach direkt am Wahlstand der Grünen aufgesucht und befragt habe.

In dem Video wird dann erklärt, warum der(!) Spitzenkandidat der Grünen2 eine Frau ist3, wieso die Grünen in Bochum auf eine eigene Oberbürgermeister-Kandidatur verzichten und stattdessen Dr. Ottilie Scholz von der SPD unterstützen, welche politischen Ziele man in der rot-grünen Regierungsmehrheit im Stadtrat umgesetzt hat, welche Pläne man noch hat und was sie von einer Zusammenarbeit mit anderen Parteien wie beispielsweise CDU, FDP, Linkspartei und Soziale Liste hält.

Wie beim letzten Video (mit der amtierenden Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz (SPD)) gab es leider teilweise ein paar akustische Probleme4, jedoch habe ich das vor Ort nicht bemerkt, so dass wir die entsprechenden Fragen/Antworten nicht erneut gedreht habe. Ich bitte dahingehend um Entschuldigung. Jetzt aber genug der langen Worte – das Video:


Interview mit Astrid Platzmann (Bündnis ’90/Die Grünen) von Jens Matheuszik bei Vimeo
(bei YouTube: einfache bzw. höhere Qualität)

Episoden der Beitragsserie Kommunalwahl 2009 in Bochum

  1. Kommunalwahl 2009: Ottilie Scholz (SPD) dominiert Bochum
  1. am Sonntag, den 30. August 2009 []
  2. den ich eigentlich in Person von Wolfgang Cordes interviewen wollte []
  3. wegen der meiner Meinung nach merkwürdigen – da u.U. männerbenachteiligenden – Frauenquote []
  4. durch den aufheulenden Wind []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.