Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 22. August 2009, 15:32 Uhr

Erich von Däniken im Video-Interview


Erich von DänikenGestern war ich zum ersten Mal beim Fiege Kino-Open-Air. Aber es ging nicht um einen Kinofilm, sondern um den Vortrag Geheimnisvolles Ägypten von Erich von Däniken (siehe auch den entsprechenden Wikipedia-Eintrag).

In diesem Vortrag erklärte Erich von Däniken, was seiner Meinung nach im alten Ägypten nicht so richtig stimmen würde. Als Vertreter der so genannten „Prä-Astronautik“ glaubt er daran, dass Außerirdische vor Jahrtausenden auf die Erde gekommen sind.

Was macht Sie so sicher, dass unser Planet von Außerirdischen besucht worden ist?
Erich von Däniken: Es gibt zwar noch keinen handfesten Beweis, aber zahlreiche Indizien. Zum Beispiel haben wir entdeckt, dass der Unterbau des Tempels von Abydos mit einer bisher unbekannten Technik erbaut wurde, die 5000 Jahre zurückreicht. […]

Wie reagieren andere Wissenschaftler auf Ihre Theorien?
Erich von Däniken: Es gibt immer noch Menschen, die über meine Forschungen spotten. Viele meinen, ich würde behaupten, dass Außerirdische die Pyramiden gebaut haben. Das stimmt aber nicht. Die Menschen sahen damals Götter in den fremden Wesen – und für diese Götter haben Sie Unglaubliches geleistet. In Gesprächen habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass, wenn sich jemand offen auf meine Fragen einlässt, er Dinge erkennt, die er vorher nicht wisste. […]


Im Interview mit Erich von DänikenIch nutzte dabei die Chance auch kurz ein paar Worte mit Erich von Däniken zu wechseln, was von Christina von Poser dokumentiert wurde (siehe nebenstehendes Foto, welches ich mit freundlicher Genehmigung nutzen darf).

In dem Interview geht es auch um den leider „aus tourneebedingten Gründen“ am morgigen Sonntag abgesagten Vortragstermin in Dortmund. Stattdessen wird er bei den Festspielen auf Burg Nideggen (in der Nähe von Düren) mit seinem Vortrag Götterdämmerung auftreten.


Interview mit Erich von Däniken von Jens Matheuszik bei Vimeo
(iPhone/iPod touch-kompatibler Link – bei YouTube: einfache bzw. höhere Qualität)


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Christian S. @ 23. August 2009, 13:34 Uhr

    Machst Du jetzt Werbung für Verschwörungstheoretiker?


  2. (2) Kommentar by Jens @ 26. August 2009, 22:34 Uhr

    @Christian S. (1):
    Nein, ich berichte über eine gut besuchte Veranstaltungsreihe im Ruhrgebiet, dem Open Air-Kino bei Fiege.


  3. (3) Kommentar by Christian S. @ 26. August 2009, 22:35 Uhr

    Und der Redner ist nun einmal Verschwörungstheoretiker und Pseudo-Wissenschaftler. Man muss nicht allen Leuten ein Podium geben.


  4. (4) Kommentar by Jens @ 26. August 2009, 22:38 Uhr

    @Christian S. (3):
    Also im eigentlichen Sinne habe ich keine Verschwörungstheorien gehört/gesehen, sondern nur Fragen. Und glaube mir, das wenn ich über etwas berichte (oder auch nicht – kommt ja auch mal vor *g*), dass ich mir das schon selber recht gut überlege.


  5. (5) Kommentar by Christian S. @ 26. August 2009, 22:41 Uhr

    Ob Du Dir das gut überlegt hast oder nicht, habe ich hier nicht angezweifelt, das finde ich auch nicht relevant. Ich finde es schlichtweg falsch, einen Verschwörungstheoretiker mit einem Video-Beitrag zu würdigen, wenn man nicht vorhat, seine Aussagen zu widerlegen; dieser Beitrag wirkt so, als würdest Du die Behauptungen für bare Münze nehmen.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 26. August 2009, 22:48 Uhr

    @Christian S. (5):
    Okay, Du findest es falsch – ich nicht, auch wenn ich sicherlich nicht zu den Verschwörungstheoretikern höre und alles glaube was dort gesagt wurde.

    Ich denke aber, dass jetzt die Diskussion so langsam beginnt sich im Kreise zu drehen, oder?


  7. (7) Kommentar by Raven @ 7. Januar 2010, 10:13 Uhr

    hmmm ich würde auch gerne mal mit ihm reden oO

    tausende fragen XD


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.