Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 7. August 2009, 07:23 Uhr

„Frau Doktor bleibt am Ball“ in der „Sportstadt Bochum“


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Kommunalwahl 2009 in Bochum)
 

Frau Doktor bleibt am BallDass in Bochum die Wahlplakate der SPD mit der Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz das Stadtbild dominieren hatte ich bereits Mitte Juli hier im Pottblog thematisiert.

Auf den „Portraitplakaten“ (nennt man die so oder gibt es einen anderen Begriff für die Plakate, wo eine Person alleine drauf zu sehen ist?) schaut Ottilie Scholz recht ernst die möglichen Wählerinnen und Wähler an (siehe den vorher verlinkten Beitrag mit einem entsprechenden Foto).

Das wurde thematisch sogar schon im Rahmen einer Analyse der Wahlplakate durch die WAZ aufgegriffen, wobei dieser Artikel leider nur auf die Außendarstellung und nicht auf politische Inhalte eingeht.

Gestern wurde vor dem Rewirpowerstadion (vor dem Fußball-Länderspiel der Frauen zwischen Deutschland und Russland) eine Postkarte der SPD verteilt, auf dem Dr. Ottilie Scholz nicht mehr so ernst in die Kamera blickt, sondern sogar lächelt (siehe obige Abbildung) und der Frauennationalmannschaft viel Glück für das Spiel wünscht.

Frau Doktor bleibt am BallNeben dem Lächeln zeigt sich Ottilie Scholz hier auch mit einem blau-weißen Schal, der sehr stark nach VfL Bochum aussieht, und komplettiert wird die Vorderseite noch durch den Slogan „Frau Doktor bleibt am Ball“.

Auf der Rückseite wird auf die so genannte „Sportstadt Bochum“ hingewiesen, ein Begriff den ich bisher so noch nicht kannte, der aber eindrucksvoll mit Fakten untermauert wird, von denen mir viele recht neu waren. Oder hätte jemand gewusst, dass es in Bochum 18 Kunstrasenplätze gibt und man damit die Spitze in NRW darstellt?

Ehrlich gesagt muss ich sagen, dass ich die Idee, ein solches Fußball-Spiel für die (partei)eigene Werbung zu nutzen, gar nicht mal schlecht finde. Man muss jetzt nicht gerade das komplette Wahlprogramm dort verteilen – aber sich auf das eigentliche Geschehen mit dem Fußball-Länderspiel zu beziehen ist jetzt nicht unbedingt die abwegigste aller Wahlkampfideen.

Episoden der Beitragsserie Kommunalwahl 2009 in Bochum

  1. Kommunalwahl 2009: Ottilie Scholz (SPD) dominiert Bochum

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Alexander Wuttke @ 7. August 2009, 20:22 Uhr

    Na, neu ist des net unbedingt. In Do (und auch sicher anderswo) verteilen wir seit Jahren vor den Spielen in Wahlkämpfen Marco Bülow und nu zusätzlich Ulli Sierau- Spielplaner mit den Spieltagen der Saison etc.
    Immer praktisch um in kurzer Zeit viele Menschen zu erreichen.


  2. (2) Kommentar by Heinz-Martin Dirks @ 7. August 2009, 22:02 Uhr

    Hallo Alexander,

    natürlich verteilen wir in Bochum mit der SPD-Ratsfraktion auch schon seit über 30 Jahren am ersten Spieltag der neuen Saison, also am 09. August 2009, die VfL-Spielpläne mit einem kleinen Gewinnspiel. Aber so sind Sozialdemokraten – immer für die Bürgerinnen und Bürger da. Können andere Parteien mithalten?


  3. (3) Kommentar by Jens @ 8. August 2009, 13:40 Uhr

    @Alexander Wuttke (1):
    Daran merke ich, dass ich anscheinend nie in Wahlkampf-Zeiten beim BVB im Stadion war. Sonst hätte ich das ja schon längst erlebt.

    @Heinz-Martin Dirks (2):
    Ah… als nicht-VfL-Fan war mir das natürlich auch nicht wirklich bewußt, Danke für die Information!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.