Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 5. August 2009, 06:23 Uhr

Simyo: Geschwindigkeitstest in Bochum, Essen und Olfen


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Simyo-Test: Reichen 1 GB Datentransfer?)
 

simyo SIM-KarteIn Ergänzung zum Simyo-Test (siehe vor allem den Beitrag Simyo-Test: 1 GB reichen locker reiche ich jetzt den versprochenen Geschwindigkeitstest nach.

Oder eher gesagt die Tests, denn ich habe einige Messungen durchgeführt und gespeichert – jeweils an verschiedenen Orten (wie man sich wohl schon anhand der Lektüre der Überschrift dieses Beitrages denken kann…).

Die Testbedingungen

Getestet habe ich das ganze jeweils mit einem Apple MacBookPro und dem Fonic SurfStick1 hardwaretechnisch. Die eigentliche Messung habe ich über speedy-de.ip-plus.net im Safari 4-Internet-Browser aufgerufen und durchgeführt. Ob jetzt über diese Seite vernünftige Ergebnisse ermittelt werden können, kann ich nicht beurteilen – aber ich finde die Angaben dennoch interessant, da sie deutliche Tendenzen aufzeigen (wenn man auf die Grafiken klickt, kann man sich diese in größer anschauen):

Simyo in Bochum

Geschwindigkeitstest: Simyo (in Bochum)Durchschnittswerte:

Download: 252 kbit/s
Upload: 185 kbit/s
RTT: 155,4 ms

Simyo in Essen

Geschwindigkeitstest: Simyo (in Essen)Durchschnittswerte:

Download: 49 kbit/s
Upload: 35 kbit/s
RTT: 1133,1 ms

Simyo in Olfen

Geschwindigkeitstest: Simyo (in Olfen)Durchschnittswerte:

Download: 29 kbit/s
Upload: 52 kbit/s
RTT: 600,9 ms

Fazit

Die drei – natürlich nicht repräsentativen2 – Messungen sind schon interessant, denn da gibt es enorme Geschwindigkeitsunterschiede, die natürlich auch vom jeweiligen genauen Messort abhängen. Doch auch wenn beispielsweise in meiner Heimatstadt Olfen die Verbindungsgeschwindigkeiten mit am schlechtesten in diesem Vergleichsfeld sind, so konnte man dort doch einigermaßen erträglich surfen und mailen (ohne größere Anhänge). Zwar merkte man immer wieder einige Verzögerungen, aber insgesamt klappte das dann doch noch einigermaßen.

Die Geschwindigkeit in Bochum hingegen ist schon deutlich besser und da kann man dann auch ohne Probleme (wenn man nicht gerade große multimediale Inhalte genießen möchte) und ohne lange Wartzeiten das Netz benutzen.

Grundsätzlich sollte man – bevor man sich eine konkrete Kaufentscheidung überlegt – die Netzabdeckung vor Ort bzw. an den geplanten Orten (so weit wie möglich) ausprobieren. Insofern sind natürlich die obigen Testergebnisse grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen – ich gehe davon aus, dass es Ergebnisse wie in Bochum auch in Essen gibt. In Olfen jedoch eher nicht, da es dort meines Wissens kein HSDPA/HSUPA3 gibt.

Hinweis: Wie bereits im ersten Beitrag dieser Reihe beschrieben, wurde mir ein Simyo-Starterset von Simyo kostenlos zur Verfügung gestellt.

Episoden der Beitragsserie Simyo-Test: Reichen 1 GB Datentransfer?

  1. Wie weit reichen 1 GB-Datenvolumen auf dem Handy?
  1. Affiliate-Link, siehe auch hier []
  2. sagt man das auch in diesem Zusammenhang? []
  3. sehr schnelles Internet []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.