Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. Juni 2009, 13:35 Uhr

Aldi Talk: 1,99 Euro für 24 Stunden Internet-Flatrate


Aldi Talk - Medion MobileSeit meinem Test und Erfahrungsbericht zum Fonic Surfstick und der Fonic-Tagesflatrate interessiere ich mich für die Entwicklungen auf diesem Markt und war daher sehr erfreut die nebenstehend abgebildete Anzeige von Aldi in der Tageszeitung zu sehen.

Demnach bietet MEDIONmobile ab sofort nicht nur im Rahmen von Aldi Talk Prepaid-Telefonie an, sondern auch – als Zusatzoption zu einem bestehenden bzw. neu abzuschließenden Aldi Talk-Prepaid-Tarif – verschiedene Internet-Datenflatrates an, als da wären:

  • 24 Stunden Internet-Flatrate: 1,99 Euro
    (nach 1 GB Datentransfer steht nur noch GPRS-Geschwindigkeit mit maximal 56 kbit/s zur Verfügung)
  • 30 Tage Internet-Flatrate: 14,99 Euro
    (nach 5 GB Datentransfer steht nur noch GPRS-Geschwindigkeit mit maximal 56 kbit/s zur Verfügung; die 30 Tage Internet-Flatrate verlängert sich automatisch, sofern ausreichendes Guthaben vorhanden ist; Abbestellung ist zum Ende der Laufzeit möglich)

Klingt auf den ersten Blick ganz interessant, jedoch wundert mich die erste Fußnote auf der MEDIONmobile-Seite, denn dort heißt es unter anderem:

1. Die Internet-Flatrates von ALDI TALK sind nur als Zusatzdienstleistung zu einem bestehendem oder neu abzuschließenden ALDI TALK Prepaid-Tarif mit MEDIONmobile (Starter-Set 12,99 € inkl. 10 € Startguthaben) und mit dem MEDIONmobile WEB STICK (59,99 €) buchbar.

Da frage ich mich, ob man wirklich unbedingt den von Aldi für 59,99 Euro angebotenen MEDIONmobile Web Stick S4011 ((ob dieser auch mit anderen Netzbetreibern funktioniert weiß ich leider nicht)) nutzen muss oder auch einen anderen Surfstick nutzen kann. Der „Web Stick“ erinnert mich nämlich deutlich an den Huawei Surf-Stick E160, den ich – in diesem Fall in der Fonic-Variante – schon besitze.

Von den Preisen her gesehen sind die Tarife schon attraktiv, vor allem weil es sich um eine 24 Stunden-Flatrate und keine Tages-Flatrate handelt. Bei einer Tages-Flatrate wird es unattraktiver je später der Abend ist, bei einer 24 Stunden-Flatrate ist mir das egal. Nutze ich also bei Fonic die Tages-Flatrate erstmalig um 22:00 Uhr habe ich noch zwei Stunden was davon – bei dem Tarif von MEDIONmobile hingegen kann ich zu jedem Startzeitpunkt 24 Stunden den Tarif nutzen.

Auch die 30 Tage-Internet-Flatrate ist eigentlich vom Preis her gesehen in Ordnung,wobei mich hier die automatische Verlängerung der schon etwas wundert. So etwas sollte meiner Meinung nach nur optional geschehen.

Es gibt meiner Meinung nach nur einen Haken an dem Angebot:

MEDIONmobile nutzt das ePlus-Netz.

Und das ePlus-Netz ist gerade in Bezug auf Datenverbindungen nicht unbedingt als das beste im Land bekannt. Ich habe nach über neun Jahren ePlus verlassen, da Datendienste wie HSDPA leider nur stiefmütterlich bzw. bis dahin zum Teil gar nicht möglich waren. Vielleicht hat sich das ja inzwischen gebessert – aber wenn ich auf der Medion-Seite zum Web Stick folgendes lese

Technische Unterstützung der Datenverbindungen GSM, GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA 1

1 = Mit Einschränkung, soweit in dem gewählten Mobilfunktarif verfügbar.

dann glaube ich da nicht unbedingt dran. Für die Nutzung via Handy ist HSDPA nicht unbedingt notwendig – aber wenn man mittels Surf-Stick einen Rechner ins Netz bringen will, sollte das Netz schon schnellstmögliche Geschwindigkeit bieten, und da bietet Fonic mit dem O2-Netz meiner Meinung nach schon ein wenig mehr (vgl. dazu auch meinen Test und Erfahrungsbericht zum Fonic Surfstick und der Fonic-Tagesflatrate).


148 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.