Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. Juni 2009, 06:23 Uhr

Pot(t)pourri (92)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Es gibt ja inzwischen recht viele Leute, die den Microbloggingdienst Twitter nutzen. Für die dürfte es unter Umständen was ganz neues sein, dass sie unter Umständen impressumspflichtig sein könnten.

Dahingehend verweise ich einfach mal auf die entsprechend verlinkten drei Beiträge.

***

Ein sehr schönes Wahlkampfvideo zur Landtagswahl im Saarland gibt es bei YouTube. Das ganze nennt sich Future 2009 – Das Saarland nimmt Maas. und stammt (man hätte es ahnen können…) von der SPD und dem dortigen Spitzenkandidaten Heiko Maas.

***

Sehr überrascht war ich, als ich entdeckt habe, dass es bei SPIEGEL Online eine Artikelserie zum Thema Rollenspiele – die wahre virtuelle Realität gibt. Gute Idee! Bin mal gespannt, wann es dort weitergeht und zum Beispiel auch über Das Schwarze Auge (DSA) berichtet wird.

***

Noch einmal zu Jörg Tauss:
Jörg Tauss (ehemals SPD, jetzt Piratenpartei) ist einer der Abgeordneten, der bei Abgeordnetenwatch noch selbständig antwortet und keine Textbausteine veröffentlicht. Wobei Textbausteine immer noch besser sind als gar nichts zu antworten – wie es zum Beispiel der CDU-Abgeordnete und Bundestagspräsident Norbert Lammert so macht (siehe auch den Beitrag Hat der Bochumer Bundestagsabgeordnete Lammert (CDU) keine Zeit für Bürgerfragen?).

Jörg Tauss hat unlängst die Frage beantwortet, warum die SPD mit deutlicher Mehrheit für die Netzsperren gestimmt haben, obwohl es seiner (und auch meiner!) Meinung nach gegen das Interesse der SPD ist. Die entsprechende Frage und Antwort sind sehr lesenswert!

Es gibt übrigens auch sehr gute Begründungen warum man – obwohl man die SPD-Entscheidung in der Sache Netzsperren für fundamental falsch hält – dennoch in der SPD bleibt und nicht wie Jörg Tauss die Partei wechselt. Was eigentlich mit einem Rücktritt von seinem Bundestagsmandat verbunden sein müsste…

Zurück zum Thema: Schöne Artikel zum Verbleiben in der SPD gibt es z.B. bei Alexander Sempf („Darum werde ich Pirat…“) und Malte Welding („Land in Sicht!“).

***

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) ist inzwischen bei Facebook angekommen.
Hoffentlich bekommt Facebook in NRW keine Altersgrenze – denn eine solche Schnapsidee fordert NRW-Minister Laschet gerade…

Ich bin mal gespannt wann (bzw. ob überhaupt?) andere Landespolitiker nachziehen werden. Ich meine mit Facebook-Profilen. Nicht mit Schnapsideen.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Matthias @ 25. Juni 2009, 09:04 Uhr

    Das Video der Saar-SPD ist ja optisch und technisch ganz ansprechend gestaltet. Aber inhaltlich sagt es gar nichts und ist mal wieder reines Negative Campaigning. :)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 25. Juni 2009, 12:51 Uhr

    @Matthias (1):
    Nun ja, man könnte ja sagen, dass es inhaltlich um die Zukunft geht, die Peter Müller nicht ansteuert, während Heiko Maas eine Alternative für ihn ist.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.