Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. April 2009, 07:37 Uhr

Nokia in Cluj (Rumänien) allein auf weiter Flur


Via kieliscalling erfuhr ich von dem Telebörsen-Bericht Allein auf weiter Flur: Nokia im rumänischen Kaff.

Dabei geht es um den Nokia-Standort Cluj in Rumänien, der den profitabel arbeitenden Standort Bochum von Nokia ersetzen soll.

Inzwischen ist Nokia in Bochum quasi Geschichte, Nokia verliert Marktanteile (auch recht aktuell), was durch meinen subjektiven Eindruck bestätigt wird. Immer mehr ehemalige Nokia-Benutzer (so wie z.B. ich…) sind zu anderen Marken gewechselt. Für mich selber war Nokia auch nie unantastbar nur habe ich in den letzten Jahren bei einigen Kaufentscheidungen, wo ich die Wahl zwischen Nokia und einem Mitbewerber hatte, mich für Nokia entschieden, weil sie das Werk in Bochum haben und ich dort Freunde und Bekannte habe, die dort arbeiteten.

Dieser Standortvorteil ist jetzt verschwunden – Nokia ist für mich nur noch eine Marke unter vielen.

In dem verlinkten Telebörsen-Bericht (der bei mir auf dem Rechner leider nicht läuft) soll berichtet werden, dass der Umzug von Nokia gen Osten gescheitert ist, da es dort u.a. keine Zulieferer und keine Infrastruktur gibt und dass es zu ersten Entlassungen gekommen ist.

Das ist für den Standort Cluj/Rumänien natürlich nicht toll, aber irgendwie kann ich eine gewisse Schadenfreude (in Bezug auf die scheinbare Fehlentscheidung von Nokia) nicht unterdrücken…


4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stefan @ 16. April 2009, 11:56 Uhr

    Das Manager-Magazin hatte ja schon als die Umzugentscheidung bekannt gegeben wurde geschrieben, dass der Umzug nach Rumänien eine Fehlentscheidung sein könnte. Nun zeigt sich dass sie recht hatten – und das Nokia zudem auch schon lange keine attraktiven Produkte mehr hat. Unternehmerische Fehlentscheidungen, langweilige Produkte und ein schlechtes Image: Da wird Nokia wohl bald wieder Gummistiefel herstellen müssen. Back to the Roots!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 17. April 2009, 22:03 Uhr

    @Stefan (1):
    Tja, Mitleid haben sie nicht verdient – oder was meinst Du als ex-Nokia-Nutzer dazu? 😉


  3. (3) Pingback by zweipunktnull » Blog Archive » Musik im Netz: Auch Nokia hat es nicht kapiert @ 24. April 2009, 21:15 Uhr

    […] sein Werk in Bochum dichtgemacht hat und mittlerweile im neuen Standort in Rumänien ordentlich auf die Fresse zu fallen […]


  4. (4) Kommentar by Carsten @ 27. November 2009, 17:52 Uhr

    Ist doch nur gerecht, habe selber lange dort gearbeitet und solche Machenschaften aus reiner Gier müssen nunmal bestraft werden. Leider bringt das den Leuten den Job auch nicht wieder. Es ist sehr traurig seine besten Kollegen zu verlieren, obwohl man jahrelang flexibel gearbeitet hat. Made in Germany ist eben doch Gold wert………No Nokia !!


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.