Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. März 2009, 13:03 Uhr

Wie reagiert die WAZ auf den verlorenen Wettkampf zwischen DerWesten und rp-online.de?


DerWestenVor fast einem Jahr verkündete Bodo Hombach, einer der beiden Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe, dass DerWesten.de bis zum Ende des Jahres (2008) rp-online.de überholen soll und für die Mitarbeiter bei DerWesten wurde auch eine Belohnigung für den Fall der Zielerreichung angekündigt.

Im Großen und Ganzen kann man festhalten, dass DerWesten das angestrebte Ziel nicht erreicht hat (sieht man mal von einzelnen Ausnahmezeiträumen ab), denn beim Vergleich der IVW-Zahlen 2008 für DerWesten.de und rp-online.de hat mit rp-online.de der Online-Ableger der Rheinischen Post das Internet-Portal der WAZ-Mediengruppe geschlagen.

Neben der IVW gibt es noch weitere Zahlen – u.a. die von der AGOF und hier verkündete Meedia gestern WAZ-Chef Hombach verliert Wette.

Und wie reagiert die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) darauf?

So:

DerWesten zählt zu den BestenUnter der Überschrift Der Westen zählt zu den Besten (der Artikel ist online leider nicht verfügbar) berichtet die WAZ, dass das Internet-Portal DerWesten auf Platz zehn der Nachrichtenportale in Deutschland liegt und damit „zu den Besten“ gehört.

Dass jedoch rp-online.de, als von Bodo Hombach selbst ernanntes Referenzportal, das Internet-Portal der WAZ-Mediengruppe geschlagen hat – das steht nicht in der kurzen Meldung drin.

Aber vielleicht klappt’s ja in 2009. Fragt sich nur, ob es dann die ausgelobte Prämie weiterhin gibt und falls ja in welcher Höhe. Und ob auch die Print-Mitarbeiter der Ruhrgebietstitel der WAZ-Mediengruppe dran beteiligt würden, denn deren Inhalte sorgen schließlich (auch) für die Besuche bei DerWesten.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Markus Hündgen @ 21. März 2009, 18:27 Uhr

    Ich will ja nicht meckern, aber ich habe noch nie was von einer Prämie gehört. Außer mal irgendwo gelesen. Naja…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 24. März 2009, 07:37 Uhr

    @Markus Hündgen (1):
    Nun, ich denke wenn die dpa Bodo Hombach so zitiert hat, wird das schon richtig sein.
    Oder ist das etwa falsch und der wahre Grund, warum die WAZ-Mediengruppe die dpa-Dienste nicht mehr nutzt? 😉

    Abgesehen davon, dass ich mit einer Person aus der WAZ-Mediengruppe gesprochen habe, die mir das entsprechend bestätigt hat. Insofern glaube ich schon, dass es dieses Prämienversprechen gegeben hat.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.