Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Februar 2009, 08:23 Uhr

Reibungsloser Wechsel von ePlus zu T-Mobile


Bekanntlich habe ich mich vor kurzem von ePlus verabschiedet, da ich ((aufgrund des Apple iPhone 3G)) zu T-Mobile gewechselt bin. Wichtig war mir, dass ich meine alte Rufnummer behalte – nicht nur, dass ich keine Lust habe, jedem meine neue Rufnummer mitzuteilen, ich wollte mir auch keine neue Nummer merken müssen und außerdem hatte ich damals beim ePlus-Vertragsabschluß für die Wunschrufnummer extra was gezahlt.

Angesichts des recht mysteriösen Umgangs von T-Mobile mit dem Thema Rufnummernmitnahme hatte ich ja schon einige Befürchtungen, dass das nicht richtig klappen würde.

Doch das ganze hat sich netterweise nicht bestätigt:

Um Mitternacht zeigte das iPhone zwar immer noch „kein Netz“ an, während das Nokia N80 weiterhin ePlus als Netzbetreiber anzeigte.

Am nächsten Morgen war es dann endlich soweit: Auf dem iPhone standen die magischen Buchstaben „T-Mobile“ – lustigerweise zeigte das N80 auch weiterhin ePlus als Netzbetreiber an. Doch schon rund eine Stunde später wurde die SIM-Karte von ePlus deaktiviert, was dann das Handydisplay auch entsprechend anzeigte.

Schon vorher funktionierte übrigens der Handyempfang, denn ein Kollege rief mich gleich frühmorgens an, weil er unbedingt der erste Anruf auf dem neuen iPhone sein wollte… :)

Das einzige was nicht ging war der UMTS-Empfang, der eigentlich durch den Texthinweis „3G“ signalisiert wird. Das lag aber nur daran, dass ich vorher – als das iPhone quasi noch ein iPod touch war – die 3G-Funktionalität abgeschaltet hatte um Strom zu sparen.


7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.