Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Februar 2009, 08:23 Uhr

Reibungsloser Wechsel von ePlus zu T-Mobile


Bekanntlich habe ich mich vor kurzem von ePlus verabschiedet, da ich1 zu T-Mobile gewechselt bin. Wichtig war mir, dass ich meine alte Rufnummer behalte – nicht nur, dass ich keine Lust habe, jedem meine neue Rufnummer mitzuteilen, ich wollte mir auch keine neue Nummer merken müssen und außerdem hatte ich damals beim ePlus-Vertragsabschluß für die Wunschrufnummer extra was gezahlt.

Angesichts des recht mysteriösen Umgangs von T-Mobile mit dem Thema Rufnummernmitnahme hatte ich ja schon einige Befürchtungen, dass das nicht richtig klappen würde.

Doch das ganze hat sich netterweise nicht bestätigt:

Um Mitternacht zeigte das iPhone zwar immer noch „kein Netz“ an, während das Nokia N80 weiterhin ePlus als Netzbetreiber anzeigte.

Am nächsten Morgen war es dann endlich soweit: Auf dem iPhone standen die magischen Buchstaben „T-Mobile“ – lustigerweise zeigte das N80 auch weiterhin ePlus als Netzbetreiber an. Doch schon rund eine Stunde später wurde die SIM-Karte von ePlus deaktiviert, was dann das Handydisplay auch entsprechend anzeigte.

Schon vorher funktionierte übrigens der Handyempfang, denn ein Kollege rief mich gleich frühmorgens an, weil er unbedingt der erste Anruf auf dem neuen iPhone sein wollte… :)

Das einzige was nicht ging war der UMTS-Empfang, der eigentlich durch den Texthinweis „3G“ signalisiert wird. Das lag aber nur daran, dass ich vorher – als das iPhone quasi noch ein iPod touch war – die 3G-Funktionalität abgeschaltet hatte um Strom zu sparen.

  1. aufgrund des Apple iPhone 3G []

7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stefan @ 12. Februar 2009, 15:30 Uhr

    Klingt gut – jetzt muss bei mir nur noch der Postmann klingeln!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 13. Februar 2009, 00:20 Uhr

    @Stefan (1):
    Bei mir war das kein Postmann, sondern irgendein merkwürdiges Versandunternehmen, von dem ich vorher nie gehört hatte.


  3. (3) Kommentar by lelei @ 13. Februar 2009, 07:59 Uhr

    Bei meiner Frau und mir lief das mit der Nummerportierung von e+ auch überraschend gut. Jetzt hat meine alte D2 Nummer (0172) schon fast alle Netzbetreiber kennengelernt :)


  4. (4) Kommentar by Jens @ 14. Februar 2009, 18:46 Uhr

    @lelei (3):
    Und wie teuer war das jeweils?


  5. (5) Kommentar by lelei @ 15. Februar 2009, 11:44 Uhr

    Die Rufnummerportierung hat beim Abgehenden Provider immer so 20 bis 25 Euro gekostet. Wer seine Nummer lieb gewonnen hat dem ist das dann auch egal.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 15. Februar 2009, 23:06 Uhr

    @lelei (5):
    Bin mal gespannt ob ePlus das auch noch verlangt.


  7. (7) Pingback by Die T-Mobile MultiSIM ist da » Pottblog @ 7. März 2009, 07:24 Uhr

    […] und iTunes verschenken 12 Tage lang DownloadsBesuch im Telekom-Shop wg. dem neuen Apple iPhone 3GReibungsloser Wechsel von ePlus zu T-MobileMeine kleine mobile SaunaiPhone: Eine Frage an Apple und […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.