Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Februar 2009, 19:13 Uhr

Love Parade 2010 in Duisburg: Von Bochum lernen heißt absagen lernen


Screenshot loveparade.de

Quelle des Screenshots: loveparade.de

Mitte 2007 wurde bekannt, dass die Love Parade ab sofort im Ruhrgebiet stattfinden soll. Im ersten Jahr fand sie in Essen statt, das Jahr darauf dann in Dortmund und 2009 sollte die Loveparade bekanntlich in Bochum stattfinden, bevor es dann 2010 nach Duisburg und 2011 nach Gelsenkirchen gehen sollte.

Nach einigem Hin und Her wurde die Love Parade 2009 in Bochum abgesagt. Die privaten Veranstalter wollten gerne in der Bochumer Innenstadt feiern, die Behörden (Stadtverwaltung und Polizei) hielten davon aus Sicherheitsgründen nichts. Auch die Alternativen (A40 usw.) kamen nicht zum Zuge da die Lopavent GmbH angeblich unbedingt in der Innenstadt feiern wollte.

Das Trara um die Love Parade 2009 in Bochum ist groß, so groß, dass jetzt in Duisburg gleich auch ein neues Faß aufgemacht wird – die Love Parade 2010.

Nach diversen Medienberichten soll jetzt auch die Love Parade 2010 in Duisburg in Gefahr sein. In der Innenstadt würde es keine geeigneten Streckenverläufe geben (entweder zu klein oder aber – z.B. am Innenhafen – zu unsicher) und auch das Gelände der A59 wäre nicht wirklich geeignet.

Im Radio hieß es gerade, dass ein Stadtsprecher dies noch nicht als Absage verstanden wissen will, denn jetzt müsse erst einmal der Veranstalter einen Antrag stellen, der dann geprüft wird.

Da zeigt sich doch schon, mit welchem Enthusiasmus und welcher Freude die Stadtverwaltung Duisburg an das Thema Love Parade 2009 in Duisburg herangeht. Erst muss ein Antrag gestellt werden und dann wird weitergeredet. Ah ja.

Sehr faszinierend finde ich übrigens, dass sich laut dem oben verlinkten DerWesten-Bericht die Stadt Essen vorstellen könne im Jahr 2010, dem Jahr wo Essen stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas sein wird, wieder die Love Parade auszurichten. Zwar könne man das Ereignis von 2007 nicht mehr wiederholen, schließlich steht der Berliner Platz nicht mehr so zur Verfügung, aber es würde ja andere Flächen geben.

Ah ja. Das muss man jetzt nicht verstehen. Denn auf die Frage ob Essen sich vorstellen könne anstelle von Bochum die Love Parade in diesem Jahr auszurichten kam relativ schnell ein kategorisches „Nein“. Nächstes Jahr aber, wenn dann der Titel Kulturhauptstadt Europas Essen offiziell (für das gesamte Ruhrgebiet) schmückt, dann soll das gehen?


19 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.