Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. Februar 2009, 04:23 Uhr

Entscheidung zwischen Apple iPhone und dem Google-Handy G1


Nachdem mir klar war, dass ich mein bisheriges Handy (das Nokia N80 Internet Edition) durch ein neues Handy ersetzen will, stand natürlich die Überlegung an, welches Handymodell es sein sollte.

Die Frage ob es ein Apple iPhone oder das BlackBerry Storm von RIM wird, konnte das Apple iPhone schnell für sich entscheiden. Testberichte wie aus der FAZ (Aus dem Sturm wurde nur ein laues Lüftchen) waren da schon ein wenig entscheidend und sorgten für eine Vorentscheidung pro Apple iPhone.

Nachdem jedoch T-Mobile das T-Mobile G1, das sogenannte Google-Handy, vorstellte, war die Frage wieder offen. Während andere (wie z.B. Simon (Blog/twitter)) sich für das G1 entschieden haben, habe ich mir das Apple iPhone quasi selbst zu Weihnachten geschenkt.

Gründe hierfür waren z.B. die meiner Meinung nach nicht so tollen neuen Tarife für das G1 und auch die negativen Aspekte, die im FAZ-Test Google-Handy G1: Es zieht einen in seinen Bann erwähnt werden, sprechen meiner Meinung nach nicht gerade für das G1. Dafür dass es sich um ein Google-Handy handelt finde ich es zum Beispiel arg peinlich, dass man nur einen Google-Account für eMails einrichten kann. Beim iPhone kann ich mehrere mit der internen eMail-Applikation nutzen – und neben Google Mail natürlich auch noch andere eMail-Konten.

Ich stimme dem FAZ-Bericht jedoch zu, wenn dort am Ende steht:

Dieses Betriebssystem wird den Markt verändern.

Aber Windows & Co. waren ja auch noch nicht in der ersten Version die Topprogramme… 😉


10 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stephan @ 6. Februar 2009, 07:40 Uhr

    Beim G1 ist mir eben genau der Google-Faktor etwas zu groß. Wenn die Berichte stimmen, dann beziehe ich ja alle Daten direkt von Google aus dem Netz. Selbst wenn ich nach einem Jahr überlege, dass ich der Datenkrake Google meine Mails, Termine und Feeds nicht mehr anvertrauen möchte, macht das G1 eben nur damit Sinn.

    Mein neues Telephon wird wohl auch ein iPhone, aber erst im Sommer.


  2. (2) Kommentar by mt @ 6. Februar 2009, 07:49 Uhr

    Ja, so ähnlich war auch meine Entscheidungsfindung und deshalb habe ich auch seit 3 Wochen ein weißes iPhone. 😉

    Und ich weiß echt nicht mehr, wie ich vorher ohne auskommen konnte…


  3. (3) Pingback by Apple iPhone 3G: Kleines Video von der Auspackzeremonie » Pottblog @ 6. Februar 2009, 09:23 Uhr

    […] der Entscheidung zwischen dem Apple iPhone 3G und dem Google Handy G1 schon wieder ein Beitrag zum iPhone. Wie sagte ein Kollege meiner Schwester über das Pottblog? […]


  4. (4) Kommentar by 50hz @ 6. Februar 2009, 10:21 Uhr

    Das G1 ist klapprig und hässlich. Es müsste schon eine Menge mehr können als das iPhone, um ihm den Vorzug zu geben. Für Mac-User hat das iPhone zudem den Charme, sich nahtlos in die vorhandene Hardware und Software einzubinden.


  5. (5) Kommentar by Rayson @ 6. Februar 2009, 11:42 Uhr

    Soweit mir bekannt ist, kann man selbstverständlich auch mit dem G1 als Client mehrere E-Mail-Konten nutzen (z.B. mit IMAP). Nur die nahtlose Integration funktioniert eben mit genau einem Google-Account. Was in der „Philosophie“ dieses Handys auch nicht anders geht, weil über diesen Account auch alle anderen Google-Dienste gesteuert werden.


  6. (6) Kommentar by Karsten78 @ 6. Februar 2009, 14:44 Uhr

    Auf CULTCLIP.TV, können Sie sich ein Produktvideo zum G1 anschauen:

    http://www.cultclip.tv/video/117898/google-phone—g1


  7. (7) Kommentar by Jens @ 6. Februar 2009, 19:35 Uhr

    @Stephan (1):
    Ja, man bindet sich da relativ eng an Google. Wobei ich das noch nicht so als Nachteil sehen würde (für mich), da ich ja auch Google-Dienste relativ extensiv nutze.

    @mt (2):
    Ja, obwohl ich es momentan nur als iPod touch nutzen kann, möchte ich es kaum missen.

    @50hz (4):
    Wobei witzigerweise sich immer die Kamerasoftware auf dem Mac öffnet, wenn ich das iPhone anschließe. Kurze Zeit später meckert die Kamerasoftware dann, dass keine Fotos auf der Kameraspeicherkarte gefunden wurden. Kein Wunder – die ist ja auch schließlich nicht drin. 😉

    @Rayson (5):
    Hmm… warum sollte das nicht auch mit mehreren Accounts klappen?


  8. (8) Kommentar by Brian @ 26. Februar 2009, 18:08 Uhr

    Hallo habe ein Iphone 3G und mein Vater heute das G1 bekommen nun ist die Frage (wir haben einen Privaten Email Server), wenn ich die Daten des Privaten Servers eingebe kommt die Meldung “ Daten werden überprüft“ über 15 min. dauert es noch länger (ich hatte keine Zeit deswegen abgebrochen) oder funktioniert das garnicht bzw. mit einem T-mobile account funktioniert es garnicht. Kann mir bei dem Problem jmd. weiterhelfen? Danke


  9. (9) Kommentar by Jens @ 4. März 2009, 18:04 Uhr

    @Brian (8):
    Sorry, da kann Dir wahrscheinlich am ehesten die Telekom weiter helfen.


  10. (10) Pingback by Blog-abfertigung » Blog Archiv » Soll ich mir das Google-Handy HTC G1 holen? @ 5. März 2009, 22:57 Uhr

    […] das Handy, gibt aber hauptsächlich der Hardware die schuld. Vielleicht schreibt ja SimSullen (via Pottblog) mal was über sein […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.