Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. Januar 2009, 19:46 Uhr

Anrufbeantworter gesucht und beinahe bei pauldirekt.de gefunden


Momentan nutze ich als Anrufbeantworter die sogenannte T-Net-Box der Telekom. Hierbei handelt es sich um einen „virtuellen“ Anrufbeantworter im Telekom-Netz, der ähnlich wie die Mailboxen bei Handys funktioniert. Über eine kostenfreie 0800’er-Nummer kann ich dort anrufen und nach Eingabe einer PIN die für mich gespeicherten Nachrichten anhören.

Grundsätzlich eine gute Sache, jedoch hat das ganze einige Nachteile: So ruft einem die T-Net-Box ((die wohl inzwischen bei der Telekom unter dem neuen Namen SprachBox bekannt ist)) immer an, wenn man einen Anruf erhalten hat. Ist ja an sich ganz gut, aber da wird man auch zu Zeiten angerufen, wo man nicht angerufen werden will. Insofern ist da ein Anrufbeantworter mit einem Display, welches aufgezeichnete bzw. eingegangene Anrufe anzeigt dann doch deutlich besser.

Außerdem bietet die T-Net-Box die Möglichkeit nach Abhören einer Sprachnachricht den jeweiligen Anrufer direkt zurückzurufen ((natürlich nur, wenn die Rufnummer nicht unterdrückt wurde)). An sich auch eine gute Sache, aber es gibt auch manchmal nur Anrufe, wo ich die Anrufernummer wissen will aber nicht zurückrufen möchte. Das ein Anruf von der Rufnummer „Null, Zwo, […]“ eingegangen ist, wird mir jedoch nur angesagt, wenn für diesen Anruf keine Nachricht hinterlassen wurde, ansonsten steht mir halt nur die Möglichkeit offen diese Nummer anzurufen.

Mag sein, dass man das irgendwie in den Einstellungen ändern kann (aber dort habe ich auf Anhieb nichts dazu gefunden). Da mich das ganze jedoch etwas nervte habe ich den Entschluss gefasst, mir einen „richtigen“ Anrufbeantworter zuzulegen.

Eigentlich wollte ich das aktuelle Angebot von pauldirekt.de, einem Social Shopping-Dienst, auf den ich durch Paulinepauline aufmerksam geworden bin, in die engere Erwägung ziehen:

Das Philips ID5552B/38 scheint die Funktionen zu haben, die ich benötige. Eigentlich ist das nicht viel, aber so ein beleuchtetes Display ist schon sinnig (und das hatte mein altes Telefon nicht) und der Anrufbeantworter ist auch nichts virtuelles sondern zeigt die Anzahl der Anrufe mit einem Display ganz normal an. Bei pauldirekt.de gibt es das ganze für 69,90 Euro – genauer gesagt, gab es das ganze, denn es ist leider schon ausverkauft.

Aber vielleicht gibt es ja in der nächsten Zeit (neben Digitalkameras, Steuersoftware, iPod Shuffles, Fernsehern und Netbooks) mal wieder irgendeine Telefon-Anrufbeantworter-Kombination. Genial fände ich natürlich einen Anrufbeantworter, der die aufgezeichneten Nachrichten so digital speichert, dass man sie z.B. auf den PC übertragen kann (also als Wave- oder MP3-Datei). Da könnte man glatt die diversen merkwürdigen Anrufe, die ich gelegentlich bekomme, aufzeichnen. Aber so ein Feature gibt es wohl bei üblichen Anrufbeantwortern nicht wirklich. Es gibt wohl Modelle der Fritz-Box die sowas können, aber ich will ja keine komplette neue DSL/WLAN-Router-Lösung.


7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.