Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 22. Dezember 2008, 07:23 Uhr

Aus DMEX wird dmexco, aus der Online Marketing Düsseldorf wird … nichts


Inzwischen ist es offiziell die OMD online marketing düsseldorf als digitale Leitmesse in Sachen Online-Marketing wird es im Jahr 2009 nicht mehr geben.

2008 war diese Messe das Hauptereignis oder neudeutsch The Main Event im Bereich des Online-Marketings und ich selber war sowohl beim Bloggerabend am Vorabend der Messe als auch auf der Messe selbst – wie auch beim OMclub (der inoffiziellen Messeparty).

Doch seitens des OMD-Veranstalters Igedo1 möchte man wohl kein Risiko eingehen und gibt die 2009’er Auflage des Main Events auf.

Insofern ist die dmexco fast schon ein Krisengewinner. Doch die dmexco steht meiner Meinung nach unter keinem guten Stern:

Positive Resonanz der OMD 2008

Nach einhelliger Meinung war die OMD 2008 die beste OMD aller Zeiten, mit den meisten Ausstellern und Besuchern. Die Einbindung von Social Media hat die Messe belebt und für neuen Schwung gesorgt. Die Idee einer Blogger’s Lounge war wirklich gut und hat auch den einen oder anderen Blogger zur Messe gebracht und selbst ich konnte sogar geschäftliche Kontakte dort treffen und wichtige Dinge absprechen.
Ohne die Bloggerei, den twitter-Account usw. wäre ich erst gar nicht nach Düsseldorf gefahren (okay, dann hätte ich mich auch nicht verlaufen).

Ob die Macher der Kölner Konkurrenzmesse DMEX dmexco das so hinbekommen kann man bezweifeln – waren doch schließlich die dmexco-Macher bis vor kurzer Zeit auch für die OMD verantwortlich.

Namenswirrwarr

Natürlich dürfen die OMD-Befürworter nicht über das Namenswirrwarr bei der Kölner Konkurrenz meckern – ist doch die Abkürzung OMD offiziell für die Messe nicht zu verwenden, so dass stattdessen das sperrigere „online marketing düsseldorf“ oder aber „The Main Event“ verwendet wird.

Dennoch ist es schon ein wenig merkwürdig, dass ursprünglich die Kölner unter dem Namen DMEX an den Start gingen wollten und jetzt ganz urplötzlich die Messe unter dem neuen Namen dmexco firmiert. Natürlich könnte man der offiziellen Pressemitteilung glauben. Demnach wollte man das wichtige Thema „Conference“ auch im Messetitel verewigen. Ich persönlich glaube jedoch eher an potentielle Schwierigkeiten in Bezug auf den Fernsehsender DMAX.
Wenn man überlegt, dass z.B. dmex.de (leitet jetzt nur noch auf dmexco.de um) anfangs sehr aufgestylt wirkte und jetzt dmexco.de einen eher unfertigen Eindruck macht, dann scheint die Umbenennung wohl ganz hastig durchgezogen worden sein2.

Webmanipulationen?

Die Frage Wer glaubt schon an Webumfragen? ist natürlich weiterhin akut – aber es ist schon merkwürdig, dass bei einer Internet-Umfrage der Internet World Business plötzlich die Kölner merkwürdig und eindeutig in Führung gingen, obwohl doch die Düsseldorfer von Anfang an die Favoritenrolle hatten.

Ganz merkwürdig…

… finde ich die Kommunikation seitens der dmexco-Macher. Zwar finde ich es gut, dass sie inzwischen auch twittern, aber wenn der zweite Kommentar3 im Beitrag Bahn frei für die dmexco: OMD hört auf wirklich von Christian Faltin, einem der Presse-Verantwortlichen der dmexco, stammt, dann sollte man den Kommunikationsstil doch noch etwas verändern:
Es klingt halt schon etwas arrogant, wenn er sinngemäß schreibt, dass man sich die Erfolgsrezepte der OMD 2008 anschauen und übernehmen wird. Irgendwie merkwürdig, dass die Macher der dmexco jetzt sich an den OMD 2008-Erfolg anhängen wollen, aber vorher doch unbedingt was anderes machen wollten. Klingt auch ein wenig nach „hatten wir zwar eh schon gewußt“ und von oben herab (wie z.B. auch hier bei twitter).

Insofern kann ich Randolf nur recht geben, der im Beitrag Ciao, Düsseldorf schreibt:

„Ob es einen OMclub oder sogar ein mit Djure Meinen (Tipp an die dmexco-Macher: engagiert den Mann für eure Social Media Relations!) ausgedachtes OMcamp in Köln geben wird, kann also nur die Zukunft zeigen…“

Ich bin gespannt wie es mit der dmexco weitergehen wird – und wenn die dmexco 2009 schlechter besucht sein wird als die OMD 2008 hat man sicherlich schon die Ausreden (Banken- und Wirtschaftskrise) parat…

Hinweis: Ich kenne Djure Meinen ein wenig und man könnte mir daher diesen Beitrag als etwas parteiisch auslegen.

  1. die derzeit fast die Hälfte der Angestellten entlassen []
  2. die entsprechende Domain gibt es ja auch gerade mal etwas mehr als einen Monat []
  3. verlinken geht da leider nicht… []

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.