Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Dezember 2008, 00:19 Uhr

Stornierung bei der Telekom hat geklappt


Brief von der TelekomManche Geschichten scheinen doch noch ein Ende zu finden:

Im Juli 2008 wechselte ich meinen T-Home Entertain-Vertrag. Aus diversen Gründen kündigte ich das ganze jedoch kurze Zeit später fristgemäß.

Daraus entwickelte sich dann eine kleine Kündigungsodyssee mit einigen amüsanten Episoden z.B. der Aussage der Hotline-Mitarbeiterin, dass es falsch sei, wenn man seine Kündigung bzw. den Widerruf zur Auftragsbestätigung an die Adresse schicken würde, die in der Auftragsbestätigung stehen würde. Sowas müsse man nach Darmstadt schicken – was natürlich mit keinem Wort irgendwo stand.

Aber anscheinend hat mein teilweise recht langes Warten in den Warteschlangen der diversen Telekom-Hotlines (Telekom, T-Online, T-Home, Entertain) doch noch geholfen, denn vor kurzem habe ich den nebenstehend abgebildeten Brief von der Telekom bekommen, der mich positiv überraschte:

Nicht nur, weil mir eine Rückzahlung von knapp 50,- Euro angekündigt wird, sondern weil der Brief sogar handgeschrieben von einer Telekom-Mitarbeiterin unterschrieben wurde. Das kennt man doch sonst gar nicht aus dem Hause Telekom.

Scheint ja doch mal was so zu klappen wie es sollte… und wenn hier schon ein Unternehmen meine (schlechte) Vorahnung explizit nicht bestätigt, dann gibt es natürlich andere Unternehmen, die meine gute Vorahnung leider auch nicht bestätigen. Über ePlus und deren Gebahren, welches gerade noch geklärt wird, werde ich jedoch wohl noch ein andermal berichten können (müssen?)…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.